Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Rathaus zum Anfassen

Gesellschaftsfonds Zusammenleben © Mike Chaput

Gesellschaftsfonds Zusammenleben

Rathaus zum Anfassen

Träger: Politik zum Anfassen e.V.

Projektbeschreibung

Zur Integration und Partizipation gehört das Wissen um Zusammenhänge und Hintergründe: „Wie wird Hannover regiert?“. Diese Frage wird Migrantengruppen in einer für Kinder und Erwachsene spannenden Einheit beantwortet. Ratsmitglieder werden in die Gruppen zum Gespräch eingeladen, einem Besuch eines Fachausschusses folgt eine Führung durch das Rathaus Hannover.
Das Projekt bietet Eltern und ihren Kindern die Möglichkeit, hinter die Kulissen der Kommune zu blicken, Abläufe und Akteure kennen zu lernen und zeigt Wege auf, wo man sich selbst einbringen kann. Für die Migrantengruppen entstehen nützliche Kontakte; den PolitikerInnen bietet sich die Möglichkeit zu Gesprächen und Einblicken, die ansonsten in dieser intensiven Form eher selten möglich sind.
Zielgruppe sind Migrantengruppen in ganz Hannover unabhängig ihrer kulturellen, religiösen oder geografischen Herkunft. Eltern und Kinder sollen gemeinsam teilnehmen.
Das Projekt wird zunächst sechs Gruppen angeboten und soll 2010/2011 durchgeführt werden.
Sicherung der Nachhaltigkeit: Die Inhalte der Begegnungen und die Antworten auf die häufigsten Fragen werden öffentlich zugänglich gemacht; darüber hinaus entsteht ein kleines Handbuch zum Thema inklusive Mitwirkungsmöglichkeiten.

Begründung der Jury

Die Formen politischer Partizipation in Deutschland sind vielen erwachsenen Menschen mit Migrationshintergrund, die nach Deutschland zugewandert sind, nicht bekannt und werden selten in den Familien thematisiert. Der politischen Bildung von Migrantenfamilien wird aktuell viel zu wenig Beachtung geschenkt.
Aus diesem Grund hält die Jury eine bei den Jugendlichen angesetzte Sensibilisierung für politische Fragen und Themen für äußerst sinnvoll. Die Jury sieht dieses Projekt ebenfalls als einen guten Ausgangspunkt und eine thematische Vorbereitung auf die Kommunalwahl 2011.

Förderungssumme: 3.309 €

Zurück zur Übersicht über alle Projekte der dritten GFZ-Runde:

Urte Kempf