Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Stationäres Angebot

Inobhutnahme- und Diagnostikgruppe

Inobhutnahme Tag und Nacht, sofortige stationäre Aufnahme und Begleitung in Krisensituationen, individuell eingerichtet Einzelzimmer, großzügige Gemeinschaftsräume, täglich frisch zubereitete Mahlzeiten und mehr

Aufnahme- und Diagnostikgruppe
13 Plätze für Jungen und Mädchen
 7 pädagogische Mitarbeiter/innen
 2 Hauswirtschafterinnen

Aufgenommen werden Kinder und Jugendliche

  • für die ein längerer Heimaufenthalt erforderlich ist und für die noch kein fester oder optimaler Lebensort gefunden werden konnte oder erst nach einer Begutachtungsphase und anschließender Hilfeplanung gefunden werden kann
  • deren Bezugspersonen kurz- oder längerfristig ausfallen
  • die in Obhut genommen werden müssen
  • die noch nicht 18 Jahre alt sind

Profil der Häuser

  • individuell eingerichtet Einzelzimmer, großzügige Gemeinschaftsräume und Hobbybereiche innen und im Außengelände (kunstpädagogische Werkstatt, Sport- und Fußballplatz, Musikkeller, Kanus, PC-Räume)
  • eine Hauswirtschaftskraft versorgt die Gruppe mit frisch zubereiteten Mahlzeiten

Arbeitsweisen

  • sofortige Hilfestellung durch das Betreuungsteam und durch den Familientherapeuten
  • individuelle und umfassende pädagogische Diagnostik, ausführliche Berichterstattung
  • intensiver Austausch mit den unterbringenden Sozialarbeiter/innen
  • Einbeziehung der Personensorgeberechtigten in die Perspektivplanung
  • persönliche Begleitung in kritischen Situationen, z. B. Besuch in der Herkunftsfamilie, Schule, bei Gericht, etc.
  • Stabilisierung durch strukturierte und angemessene Grenzsetzung
  • Gestaltung eines kind- und jugendlichen-gemäßen Lebensumfeldes
  • Stärkung der lebenspraktischen, sozialen und emotionalen Kompetenzen
  • Begutachtung der schulischen Leistungsfähigkeit sowie schulische Betreuung vor Ort oder Organisation der weiteren externen Beschulung durch die Waldhof-Lehrkräfte
  • intensive Kooperation mit psycho-sozialen Beratungsstellen und Kinder- und Jugendpsychiatrien
  • Förderung der Persönlichkeitsentwicklung im handwerklichen und kreativen Bereich durch die Kunstpädagogin

 Rechtsgrundlage: §§ 34, 42 SGB VIII