Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2017
12.2017
M D M D F S S
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Erlaubnispflicht in der Kindertagespflege

Erlaubnis zur Kindertagespflege nach § 43 SGB VIII (Pflegeerlaubnis), Antrag auf erweiterte Pflegeerlaubnis, Eignungsbestätigung/-feststellung

Die Erlaubnis zur Kindertagespflege nach § 43 SGB VIII (Pflegeerlaubnis)

Die Erlaubnis zur Kindertagespflege ist nach § 43 Abs. 1 SGB VIII erforderlich für „[eine] Person, die ein Kind oder mehrere Kinder außerhalb des Haushalts des Erziehungsberechtigten während eines Teils des Tages und mehr als 15 Stunden wöchentlich gegen Entgelt länger als drei Monate betreuen will (…)“.

Die Antragsunterlagen für die Erteilung einer Erlaubnis zur Betreuung von Kindern in Tagespflege erhalten Sie in dem Familien- und Kinderservicebüro Ihrer Kommune (eine Adressliste befindet sich in Punkt 8 dieser Mappe). Im Rahmen des Erlaubnisverfahrens wird festgestellt, ob Sie für die Kindertagespflege geeignet sind. „Geeignet im Sinnes des [§ 43, Abs. 1, Satz 1 SGB VIII] sind Personen, die (…) sich durch ihre Persönlichkeit, Sachkompetenz und Kooperationsbereitschaft mit Erziehungsberechtigten und anderen Tagespflegepersonen auszeichnen und (…) über kindgerechte Räumlichkeiten verfügen.“

Eine Pflegeerlaubnis kann bis zu einer Anzahl von maximal 5 Kindern (Betreuung im Haushalt der Tagespflegeperson) ausgestellt werden. Pflegeerlaubnisse werden auf 5 Jahre befristet und müssen ein halbes Jahr vor Ablauf von der Tagespflegeperson neu beantragt werden.

Bei der Betreuung von Kindern in Kindertagespflege gemäß § 43 SGB VIII, ohne eine gültige Pflegeerlaubnis oder bei Überschreiten der Kinderzahl, handelt es sich um eine Ordnungswidrigkeit. Dieses kann mit einem Bußgeldverfahren (§ 104, Absatz 1 SGB VIII) geahndet werden und dazu führen, dass Ihr Versicherungsschutz nicht mehr gewährleistet ist.

Antrag auf erweiterte Pflegeerlaubnis

Die Erweiterung der Pflegeerlaubnis für max. 8 Kinder, bei gleichzeitiger Anwesenheit von 5 Kindern, kann beantragt werden. Voraussetzung für die Erweiterung ist, dass Sie einen 300-Stunden Qualifizierungskurs sowie einen Erste Hilfe Kurs am Kind erfolgreich abgeschlossen haben und über eine einjährige Berufserfahrung als Tagespflegeperson verfügen. Die erweiterte Kinderzahl wird nach Ihrer Antragstellung von der Koordinierungsstelle Kindertagespflege festgelegt.

Die Eignungsbestätigung/-feststellung

Werden Kinder im Haushalt der Personensorgeberechtigten in Tagespflege betreut, benötigen Tagespflegepersonen keine Pflegeerlaubnis, sondern eine Eignungsüberprüfung der Koordinierungsstelle Kindertagespflege. Für die Eignungsüberprüfung gibt es kein gesondertes Antragsformular. Bitte verwenden Sie den beiliegenden Antrag für die Erteilung einer Erlaubnis zur Betreuung von Kindern in Tagespflege. Unter Punkt 4 können Sie vermerken, dass Sie Kinder im Haushalt der Personensorgeberechtigten betreuen möchten. Eignungsbestätigungen werden, genau wie Pflegeerlaubnisse, auf 5 Jahre befristet ausgestellt und müssen rechtzeitig vor Ablauf neu beantragt werden.

Region Hannover

Fachbereich Jugend

Team Tagesbetreuung für Kinder