HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2019
12.2019
M D M D F S S
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Zuletzt aktualisiert:

Kita-Bau

Neue Baukostenförderung für Kindertagesstätten ab 1.1.2019

Land Niedersachsen und die Region Hannover beteiligen sich weiterhin am Krippenausbau

Die Region Hannover rechnet damit, dass auch in den kommenden Jahren der Bedarf an Krippenplätzen in den Städten und Gemeinden der Region Hannover unverändert hoch bleibt. Das Land Niedersachsen und die Region Hannover fördern gemeinsam und fortwährend die Neuschaffung von Krippenplätzen mit bis zu insgesamt 17.504,55 Euro je Neuplatz. Der Landesanteil beträgt derzeit 12.000 Euro je Neuplatz.

Für die Landesförderung gilt aktuell die vom Land Niedersachsen aufgelegte Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen für den weiteren Ausbau der Tagesbetreuung für Kinder unter drei Jahren (RAT V). Hierfür stellt der Bund finanzielle Mittel zum Betreuungsausbau bereit, welche vom Land Niedersachsen ausgeschüttet werden. Ein entsprechender Antrag ist bei der zuständigen Kommune, in deren Einzugsgebiet sich die Einrichtung befindet, zu stellen.

Für die Regionsförderung gelten aktuell die Richtlinien über die Förderung von Kindertagesstätten der Region Hannover in der Fassung ab 01.01.2019:


Neuschaffung von Krippen-, Kindergarten- und Hortplätzen: Förderhöhen ab 1.1.2019

Die Region Hannover fördert jeden neuen Krippen-, Kindergarten- und Hortplatz mit einem Investitionskostenzuschuss von aktuell 3.004,55 Euro.

Für die Schaffung von Krippenplätzen kann für alle Anträge – zusätzlich zum Investitionskostenzuschuss – eine ergänzende Förderung von aktuell maximal 2.500 Euro je Neuplatz gewährt werden. Voraussetzung hierfür ist die Ausschöpfung des bestehenden Landesförderprogramms. Der Eigenanteil für neue Krippenplätze beläuft sich auf mindestens 5 Prozent der förderfähigen Gesamtkosten. Für den Fall eines Wegfalls oder einer Reduzierung der Landesmittel aufgrund von vorzeitiger Mittelerschöpfung kann die ergänzende Förderung durch die Region Hannover bis zu 7.500 Euro betragen.

Auch für die Schaffung von Kindergartenplätzen kann seit 01.01.2018 – zusätzlich zum Investitionskostenzuschuss und analog zur Förderung neuer Krippenplätze – eine ergänzende Förderung von maximal 2.500 Euro je Neuplatz gewährt werden. Der Eigenanteil für neue Kindergartenplätze beläuft sich auf mindestens 5 Prozent der förderfähigen Gesamtkosten. Aktuelle Informationen zu etwaigen Fördermöglichkeiten durch das Land Niedersachsen, erhalten Sie durch die Stadt oder Gemeinde, in deren Einzugsgebiet die Neuplätze geplant sind.

Die Schaffung neuer Hortplätze fördert die Region Hannover mit dem Investitionskostenzuschuss. Eine ergänzende Förderung entfällt. Der Eigenanteil für neue Hortplätze beläuft sich auf mindestens 70 Prozent der förderfähigen Gesamtkosten. Eine Förderung durch das Land Niedersachsen erfolgt nicht.

Ein entsprechender Antrag ist direkt an die Region Hannover (Team Tagesbetreuung für Kinder -51.17-) zu richten.

Unterstützung beim Ausbau des qualitativen Betreuungsangebots

Die Region Hannover unterstützt ebenfalls die Verbesserung des qualitativen Betreuungsangebots in Kindertageseinrichtungen. Für Umbaumaßnahmen zur Verbesserung von Arbeitsbedingungen, zur baulichen Unterstützung neuer fachlich-pädagogischer Konzepte in den Bereichen Sprache, Bewegung und Naturwissenschaft sowie für Baumaßnahmen zur Unterstützung inklusiver Betreuung gewährt die Region seit 01.01.2019 einen Zuschuss von bis zu 732,76 Euro je Kindertagesstättenplatz. Der Eigenanteil für förderfähige Maßnahmen beläuft sich auf mindestens 30 Prozent der förderfähigen Gesamtkosten. Ein entsprechender Antrag ist direkt an die Region Hannover (Team Tagesbetreuung für Kinder -51.17-) zu richten.

Nähere Informationen sind den aktuellen ‚Richtlinien über die Förderung von Kindertagesstätten‘ der Region Hannover zu entnehmen.