Mehr Barrierefreiheit

Fünf "Toiletten für Alle" in Hannover

Fünf"Toiletten für Alle" (TfA) gibt es jetzt in Hannover. Im Beisein von Sylvia Thiel, Beauftragte der Region Hannover für Menschen mit Behinderungen,  wurde die fünfte "Toilette für alle" im Zoo Hannover eröffnet. "Toiletten für alle" sind wichtige Einrichtungen, die eine gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen fördern.

Die Stiftung Leben pur hat das Projekt "Toiletten für alle" ins Leben gerufen.

Gemeinsam mit weiteren Förderern hat die Stadt Hannover bereits mehrfach die Einrichtung einer "Toilette für Alle" finanziell unterstützt. So konnte im Herbst 2019 ein Pflegeraum in der VGH-Direktion am Schiffgraben eröffnet werden. Weitere TfAs gibt es im Niedersächsischen Landtag, im Beratungszentrum Inklusion in der Herrenstraße und im Freizeitheim Vahrenwald. Der Pflegeraum im Zoo ist der fünfte in Hannover und entstand mit Fördermitteln der Region Hannover.

Weltweit Fehlen sanitäre Einrichtungen

Am Welttoilettentag – 2013 von den Vereinten Nationen anerkannt – wird an das weltweite Fehlen von sanitären Einrichtungen in ausreichender Zahl erinnert. Es handelt sich um ein globales Problem, von dem auch Deutschland nicht ausgenommen ist. So seien Menschen mit komplexen Behinderungen laut Siftung Leben pur häufig gezwungen, unhygienische und gesundheitsschädliche Situationen in Kauf zu nehmen, wenn zum Beispiel das Wechseln von Inkontinenzeinlagen mangels Alternative auf den Böden öffentlicher Toilettenanlagen oder Parkbänken stattfinden muss. "Toiletten für Alle" seien die Lösung für dieses Problem.

Toilette mit Pflegeliege und Personenlifter

Eine "Toilette für Alle" ist eine barrierefreie Toilette nach DIN 18040, welche zusätzlich mit einem Personenlifter, einer Pflegeliege sowie einem luftdicht verschließbaren Abfallbehälter ausgestattet ist und genügend Platz für den rückenschonenden Transfer vom Rollstuhl auf die Pflegeliege bietet. Dort kann die Inkontinenzeinlage gewechselt werden. Lediglich ein Liftertuch und ein Euro-WC-Schlüssel müssen zur Nutzung einer TfA selbst mitgebracht werden.

Gesellschaftliche Teilhabe fördern

"Toiletten für Alle" erleichtern Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen sowie alters- oder unfallbedingter Inkontinenz die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. "Unser Wunsch ist, dass mehr ‘Toiletten für Alle’ an zentralen Orten in Hannover und in ganz Niedersachsen gebaut werden. Denn zur Inklusion gehört auch eine angemessene Toilettenversorgung für alle Menschen. Um es auf den Punkt zu bringen: Die Teilhabe am öffentlichen Leben sollte nicht vorzeitig beendet werden müssen, nur weil die Windel voll ist", sagte Doris Meier-Bruhn vom Verein INTENSIVkinder zuhause Niedersachsen anlässlich der Eröffnung der TfA in der VGH-Direktion. Die Lebensqualität von Menschen mit schwerer und mehrfacher Behinderung zu verbessern – das ist das Ziel sowohl des Vereins INTENSIVkinder zuhause Niedersachsen sowie der Stiftung Leben pur, die das Projekt "Toiletten für Alle" ins Leben gerufen hat.

"Toiletten für alle" in Hannover

  • VGH Versicherungen, Schriffgraben 4, 30159 Hannover
  • Niedersächsischer Landtag, Hannah-Arendt-Platz 1, 30159 Hannover
  • Mittendrin, Beratungszentrum Inklusion, Herrenstr. 8A, 30159 Hannover
  • Freizeitheim Vahrenwald, Vahrenwalder Straße 92, 30165 Hannover
  • Erlebniszoo Hannover, Adenauerallee 3, 30175 Hannover

 

Ausflugsziel

Erlebnis-Zoo Hannover

Einmal rund um die Welt in einem Tag: Sieben liebevoll gestaltete Themenwelten mit mehr als 2.000 Tieren begeistern jährlich zahlreiche Besucher.

lesen

 

(Veröffentlicht 2019, aktualisiert am 9. Juni 2021)

Toiletten sind keine Selbstverständlichkeit

Welttoilettentag

Jährlich am 19. November.

lesen