HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Oktober 2019
10.2019
M D M D F S S
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Zuletzt aktualisiert:

Deutsches Taubblindenwerk

Barrierefreies Schwimmbad

Weniger Isolation, mehr Teilhabe: Das Deutsche Taubblindenwerk Hannover hat das hauseigene Schwimmbad nach langer Umbauphase wieder in Betrieb genommen.

Ein Mann an einem Rednerpult © Deutsches Taubblindenwerk (Quelle)

 Martin Kind, Schirmherr des Deutschen Taubblindenwerks

Mit Ahoi und Beifall für mehr Teilhabe

Das Deutsche Taubblindenwerk Hannover möchte seinen Bewohnern mehr bieten. Immer größer wurde die Nachfrage nach einem Schwimmbad, das die Bedürfnisse taubblinder Menschen berücksichtigt. Aufgrund größerer Schäden wurde das Schwimmbad des Deutschen Taubblindenwerks 2014 geschlossen, woraufhin umfangreiche Sanierungsarbeiten folgten. Mit Baubeginn im März 2018 standen Barrierefreiheit, Energetik, eine moderne Belüftung sowie eine ästhetische Aufwertung der Halle im Mittelpunkt.

Am 7. Mai 2019 war es dann soweit: "Für taubblinde Menschen ist eine lebenslange Begleitung zur Teilhabe auch an sportlichen Aktivitäten unabdingbar", betonte Konstanze Beckedorf, Sozial- und Sportdezernentin der Stadt Hannover, in ihrer Gastrede zur Wiedereröffnung des Schwimmbades im Deutschen Taubblindenwerk Hannover.

Abenteuerliche Einweihung

Rund 250 taubblinde und hörsehbehinderte Menschen leben derzeit im Deutschen Taubblindenwerk in Hannover und an seinem Außenstandort Fischbeck. Dazu gehören auch 82 Kinder und Jugendliche, die von Geburt an gefördert werden und später die Förderschule im Bildungszentrum Hören – Sehen – Kommunikation besuchen. Eine Gruppe von ihnen ging zur Feier des Tages auf Schatzsuche und weihte das langersehnte Schwimmbad mit einem lautstarken Ahoi ein.

Die Nutzung des neu eröffneten Schwimmbads des Deutschen Taubblindenwerks ist ausschließlich den Bewohnern der Einrichtung vorbehalten.