HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

November 2020
11.2020
M D M D F S S
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Aktuelle Stellenangebote der Landeshauptstadt und der Region Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Zur Seite in Leichter Sprache

Corona-Pause beendet

Neustart für "Kultur­schlüssel Niedersachsen"

Nach der Zwangspause aufgrund der Corona-Pandemie ist das Projekt "Kulturschlüssel Niedersachsen" wieder gestartet.

Drei Männer und eine Frau stehen vor einem Gebäude. Einer der Männer sitzt in einem Rollstuhl. © Kulturschlüssel Niedersachsen / Pauline Kleier

Haben im Rahmen des Projekts "Kulturschlüssel Niedersachsen" das Karikaturmuseum Wilhem Busch besucht: Jürgen Ridder, Olaf Bause, Paul Talley und Ludmila Schmidt (von links).

Zum Auftakt besuchte eine Gruppe von Menschen mit und ohne Behinderung die Ausstellung "Zum Genießen! Kulinarisches aus den Sammlungen des Museums" im Karikaturmuseum Wilhelm Busch – und zwar unter strenger Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln, so die Initiatoren des Projekts von Behinderten-Sportverband Niedersachsen und "Forum Artikel 30 UN-BRK/ Inklusion in Kultur, Freizeit und Sport". Bei Letzterem handelt es sich um einem Zusammenschluss von sieben Institutionen im Bereich Inklusion.

Gemeinsamer Besuch von Kultur- und Sportveranstaltungen

Im Rahmen des Projekts "Kulturschlüssel Niedersachsen" besuchen Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam Kultur- und Sportveranstaltungen. Dabei bekommen die Teilnehmenden mit einer Behinderung laut Initiatoren vor und während der Veranstaltung die Unterstützung, die ihnen den Besuch erst ermöglicht. Die Teilnehmenden ohne Behinderung erhalten als ehrenamtliche Begleitpersonen dafür freien Eintritt. Die Veranstalter unterstützen das Projekt mit Freikarten.

Projekt 2019 gestartet

Der "Kulturschlüssel Niedersachsen" ist 2019 in der Region Hannover gestartet, soll jedoch in ganz Niedersachsen etabliert werden. Ludmila Schmidt war beim Besuch im Karikaturmuseum dabei und freut sich über den Neubeginn: "Toll, dass das Projekt nun wieder startet. Das war ein schöner gemeinsamer Nachmittag." Ihr Begleiter Paul Talley sagt: "Beim nächsten Kulturbesuch bin ich gerne wieder mit dabei."

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Organisation und anstehenden Veranstaltungen gibt es auf der Hompage des Projekts: www.kulturschluessel-nds.de.

(Veröffentlicht: 13. Juli 2020)