Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Linden-Süd

Spielplatz Am Spielfelde/Lindener Volkspark

Vorgeschichte zur Bodenuntersuchung

Schaukelgerüst auf einer Wiese im Wald © LHH

Spielplatz Am Spielfelde Lindener Volkspark

Der Spielplatz Am Spielfelde/Lindener Volkspark befindet sich im Stadtteil Linden-Süd unmittelbar südöstlich am Stadion am Lindener Berg.

Informationen über das Gebiet des Lindener Berges liegen ab dem Beginn des 19. Jahrhunderts vor. Zu dieser Zeit prägte der Kalksteinbruch das Leben der Bürgerinnen und Bürger vor Ort. Ende des 19 Jahrhundert lohnte ein weiterer Abbau nicht mehr und der Steinbruch wurde verfüllt. Danach wurde das Gebiet zur Grünanlage umgestaltet und 1922 als „Volkspark Linden“ eingeweiht. Neben dem Stadion sind heute Tennisplätze und der Spielplatz mit einem Denkmal für den Fabrikanten Johann Egestorff zu finden. Der Spielplatz liegt unmittelbar auf dem verfüllten Bereich des ehemaligen Steinbruchs. Zurückliegende Bodenuntersuchungen haben ergeben, dass der Oberboden unbelastet ist. Allerdings konnte im Auffüllungsmaterial eine Belastung mit polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) und Schwermetallen ermittelt werden.

Der damalige Untersuchungsumfang entsprach nicht den heutigen Maßstäben des Bundesbodenschutzgesetzes, sodass sich für die Fläche ein weiterer Untersuchungsbedarf ergibt. Zudem soll vorsorglich überprüft werden, ob über die Jahre eine Verlagerung der Belastung in die oberflächennahen Bodenschichten erfolgt.

In der Zeit von Juli bis Oktober 2015 wurden aus diesem Grund Boden- und Bodenluftproben auf dem Spielplatz Am Spielfelde/ Lindener Volkspark genommen. Inzwischen liegt das Gutachten zu der Untersuchung vor und wurde vom Fachbereich Umwelt und Stadtgrün ausgewertet.

Ergebnis: Für den Spielplatz Am Spielfelde/ Lindener Volkspark hat sich der beschriebene Verdacht nicht bestätigt und die Fläche kann weiterhin uneingeschränkt genutzt werden.