Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Kleefeld

Spielplatz Berckhusenstraße

Informationen zur Bodenuntersuchung

Spielplatz mit Klettergerüst, Wippschaukel und Drehteller vor Wohnsiedlung © LHH

Spielplatz Berckhusenstraße

Der Spielplatz Berckhusenstraße liegt im Stadtteil Kleefeld innerhalb der Grünverbindung Roderbruch-Süd, die durch die Berckhusenstraße geteilt wird. Im Westen und Osten grenzen Wohnbebauung und Kleingewerbe an.

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde der Bereich nahe des heutigen Stadtwaldes mit dem Bau von Wohnquartieren für Arbeiter erschlossen. Die 1843 in Betrieb genommene Eisenbahnlinie Hannover-Lehrte bewirkte eine Trennung des Stadtteils, der sich ab da stetig weiter entwickelte. Das Gebiet um den heutigen Spielplatzes wurde nach dem 2. Weltkrieg ausgebaut, die Grünverbindung wurde in den 1970er Jahren, der Spielplatz selbst 1973 angelegt. Im Jahr 2002 wurden im Zuge von Erneuerungsmaßnahmen Bahnschwellen auf dem Gelände entfernt.

Im Bereich der heutigen Spielplatzfläche waren Bodenauffüllungen unbekannter Herkunft nicht auszuschließen. Im Januar 2016 wurden aus diesem Grund Bodenproben auf dem Spielplatz Berckhusenstraße entnommen. Inzwischen liegt das Gutachten zu der Untersuchung vor und wurde vom Fachbereich Umwelt und Stadtgrün ausgewertet.

Ergebnis: Für den Spielplatz Berckhusenstraße hat sich der Altlastenverdacht nicht bestätigt und die Fläche kann weiterhin uneingeschränkt genutzt werden.