Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Oststadt

Spielplatz Fundstraße

Informationen zur Bodenuntersuchung

Spielgeräte auf dem Spielplatz in der Fundstraße © LHH

Spielplatz Fundstraße

Die Fläche des heutigen Spielplatzes war ab 1909 mit Mehrfamilienwohnhäusern bebaut. Davor war keine Bebauung in diesem Bereich vorhanden.

Die im Bereich der Spielfläche befindlichen Wohnhäuser hatten die Adressen "Fundstraße 20, 21 und 22". Eine gewerbliche Nutzung fand in diesen Gebäuden nicht statt. Die Mehrfamilienwohnhäuser wurden im zweiten Weltkrieg komplett zerstört.

Bis 1954 war die Trümmerschuttfläche geräumt und ab 1963 zum Spielplatz umgestaltet worden.

Das Gefährdungspotential der Fläche resultierte aus den Trümmerschuttablagerungen der zerstörten Gebäude (Verbrennungsrückstände und Trümmerschutt). Aus diesem Grund wurden auf dem Spielplatz Fundstraße im Oktober 2014 Bodenproben genommen.

Inzwischen liegen die Gutachten zu den Untersuchungen vor und wurden vom Fachbereich Umwelt und Stadtgrün ausgewertet.

Ergebnis: Für den Spielplatz Fundstraße hat sich der Altlastenverdacht nicht bestätigt und die Fläche kann weiterhin uneingeschränkt genutzt werden.