Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Calenberger Neustadt

Spielplatz Gerberstraße

Informationen zur Bodenuntersuchung

Ein Holzspielgerät mit Rutsche und Klettermöglichkeiten auf dem Spielpatz Gerberstraße © LHH

Spielplatz Gerberstraße

Der Spielplatz Gerberstraße liegt umgeben von Wohnbebauungen im hinteren Teil der Gerberstraße in der Calenberger Neustadt.  

Auf Karten aus dem 17. Jahrhundert wird der Bereich des heutigen Spielplatzes als Wiese oder Gartenland gezeigt. Erst um das Jahr 1900 entstanden dort Mehrfamilienhäuser, deren Hinterhöfe kleingewerblich genutzt wurden. Allerdings siedelten sich im direkten Umfeld zahlreiche große Industrie- und Gewerbebetriebe an (u. a. Möbel- und Parkett-, Druckfarben-, und Konservenfabriken). Im 2. Weltkrieg wurde der Gebäudebestand auf der heutigen Spielplatzfläche komplett zerstört und auf der Fläche wurden bis zum Bau des Spielplatzes im Jahr 1969 PKW und LKW abgestellt. Mitte der 1980er Jahre erfolgte eine Erweiterung der Spielfläche auf Teile des Nachbargrundstückes, das vorher von einer Konservenfabrik genutzt wurde. Bei einer Spielflächenuntersuchung (2008/2009) auf der südwestlichen Teilfläche wurden keine bedenklichen Bodenbelastungen festgestellt.

Die durch den hohen Zerstörungsgrad im 2. Weltkrieg bedingten flächenhaft auftretenden Trümmerschuttauffüllungen in diesem Bereich und die Vielzahl an industriellen Vornutzungen in der unmittelbaren Umgebung begründeten für den Spielplatz Gerberstraße weiteren Erkundungsbedarf.

Im April 2016 wurden aus diesem Grund Bodenproben auf dem Spielplatz Gerberstraße entnommen. Inzwischen liegt das Gutachten zu der Untersuchung vor und wurde vom Fachbereich Umwelt und Stadtgrün ausgewertet.

Ergebnis: Für den Spielplatz Gerberstraße hat sich der Altlastenverdacht nicht bestätigt und die Fläche kann weiterhin uneingeschränkt genutzt werden.