Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Anderten

Spielplatz Rischweg

Informationen zur Bodenuntersuchung

Holzhaus, Sandkasten und Wippen auf dem Spielplatz Rischweg © LHH

Spielplatz Rischweg

Von 1727 bis 1955 befanden sich im Bereich des heutigen Spielplatzes das Sudhaus und das Kesselhaus einer Bierbrauerei. Eis zu Kühlzwecken, das bis mindestens 1924 im Winter aus Eisteichen gewonnen wurde, wurde in einem großen Kühlhaus hinter dem Brauereigebäude gelagert. Es ist anzunehmen, dass in diesem Gebäude später Kälteanlagen betrieben wurden.

Nachdem die Brauerei den Betrieb einstellte, standen die Gebäude längere Zeit ungenutzt leer, bis diese 1963 von einem Fleischereibetrieb erworben wurden. Ab 1964 bis ca. 1981 wirschaftete hier ein Fleischereibetrieb.

Sämtliche Gebäude wurden ab 1980 entfernt. Da die Spielfläche ehemals bis ca. 80% überbaut war, ist mit Bauschuttrückständen im Untergrund zu rechnen. Aus den Vornutzungen waren Rückstände im Untergrund mit folgenden Stoffen möglich: Säuren, Laugen (pH-Wert), Teer, Teeröle, Kältemittel, Schmieröle, Formaldehyd, Chloride, Phenolderivate und Blausäurepräparate.

Ebenfalls war nicht auszuschließen, dass sich noch alte Fundamente im Untergrund befanden. Im August 2013 wurden daher Bodenproben auf dem Spielplatz Rischweg genommen.

Inzwischen liegen die Gutachten zu den Untersuchungen vor und wurden vom Fachbereich Umwelt und Stadtgrün ausgewertet. Ergebnis: Für den Spielplatz Rischweg hat sich der Altlastenverdacht nicht bestätigt und die Fläche kann weiterhin uneingeschränkt genutzt werden.

Weiterer Erkundungsbedarf besteht allerdings für die tieferen Bodenschichten im Bereich des Grundwassers. Mit Hilfe einer weiteren Bodenuntersuchung soll daher geklärt werden, ob die vorgefundene künstliche Auffüllung unterhalb des Spielplatzes Rischweg einen Einfluss auf das Grundwasser hat. Zudem wird das Wasser des auf dem Platz vorhandenen Löschwasserbrunnens beprobt.

Im Juni 2015 wurden daher erneut Bodenproben auf dem Spielplatz Rischweg entnommen. Inzwischen liegt das Gutachten zu der Untersuchung vor und wurde unter anderem vom Fachbereich Umwelt und Stadtgrün ausgewertet.

Ergebnis: Nach aktuellem Kenntnisstand ist vom Spielplatzbereich von keiner Gefährdung für das Grundwasser auszugehen. Für das auf dem Spielplatz befindliche Wasserspiel gilt zu beachten, dass es sich hierbei nicht um Trinkwasser handelt. Eine Kennzeichnung ist vorhanden.

Adresse

  • Rischweg
  • 30559 Hannover