Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Spielplatz Senior-Blumenberg-Gang

Informationen zur Bodenuntersuchung

Eine herbstliche Aufnahme des Spielplatzes am Senior-Blumenberg-Gang, im Vordergrund eine Schaukel © LHH

Spielplatz Senior-Blumenberg-Gang

Bis zum Zweiten Weltkrieg befanden sich im Bereich des Spielplatzes die Gebäude Marktstraße 36, 37 und 38. Das ehemalige Grundstück Marktstraße 36 liegt im südlichen Teil des Spielplatzes und reicht bis auf das angrenzende Kita-Außengelände.

Im Bereich des heutigen Spielplatzes befanden sich nachweislich seit 1879 Gewerbebetriebe. Der Bereich war dicht bebaut. Zur Marktstraße hin befanden sich Wohn- und Geschäftshäuser mit rückwärtigen Gewerbegebäuden. Auf dem Grundstück Marktstraße 36 befand sich von 1879 bis 1890 eine Tischlerei. Bis 1915 ist danach kein Gewerbebetrieb mehr auf dem Grundstück aufgeführt. Ab 1915 bis 1925 befand sich hier eine Buchdruckerei, nach 1925 wird kein Gewerbe erwähnt.

Auf dem Grundstück Marktstraße 37 wird 1890 und 1900 eine Wagenfabrik benannt. Am längsten gewerblich genutzt wurde das Grundstück Marktstraße 38; hier befand sich von 1869 bis 1943 eine Ofenfabrik. Sämtliche Gebäude wurden 1943 durch Bombenangriff komplett zerstört. Im Untergrund ist deshalb Trümmerschutt zu erwarten.

Branchentypisch ist ein Umgang mit Metallen- und Schwermetallen, Cyaniden, Mineralölkohlenwasserstoffen (MKW), PAK, PCB (Ölen) sowie CKW und BTEX (Reinigungs- und Entfettungsmittel) zu erwarten. Aus diesem Grund wurden im November 2012 auf der Verdachtsfläche Bodenproben genommen. 

Inzwischen liegen die Gutachten zu den Untersuchungen vor und wurden vom Fachbereich Umwelt und Stadtgrün ausgewertet. Ergebnis: Für den Spielplatz Senior-Blumenberg-Gang hat sich der Altlastenverdacht nicht bestätigt und die Fläche kann weiterhin uneingeschränkt genutzt werden.

Adresse

  • Senior-Blumenberg-Gang 1
  • 30159 Hannover