Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Misburg

Spielplatz Uferzeile / Kieskuhle

Vorgeschichte zur Bodenuntersuchung.

Eine weitläufige Rasenfläche. © LHH

Der Spielplatz Uferzeile.

Die bespielbare Grünfläche und der Bolzplatz Uferzeile/Kieskuhle befinden sich in Hannover-Misburg westlich des Mittellandkanals. Ende der Dreißigerjahre wurde damit begonnen, bis in etwa fünf Meter Tiefe Sand und Kies abzubauen. Ab 1941 erfolgte parallel zum Rohstoffabbau die Einlagerung von ölhaltigen Rückständen einer Mineralölraffinerie. Von circa 1955 bis 1967 befand sich im Ostteil der Altablagerung (heutiger Spielplatzbereich) ein Klärwerk. Die Grube wurde zumindest teilweise als Klärteich genutzt. Im Anschluss an die Verfüllung und die Oberflächenrekultivierung wurde ein insgesamt etwa 5.000 Quadratmeter großer Bereich im Osten als Spiel- und Bolzplatz hergerichtet. Erste Untersuchungen der Altablagerung erfolgten bereits in den Achtzigerjahren. Zudem ist der Spielplatz 1996 gesondert untersucht und Bodenmaterial zum Teil ausgetauscht worden.

Es ergeben sich allerdings Defizite im Erkundungsstand für eine Bewertung der gesamten Spielanlage.  Zudem lassen sich aufgrund der genannten Historie Bodenbelastungen nicht ausschließen.

Voraussichtlich werden die Untersuchungen Mitte März 2017 durchgeführt.