Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Fulgurit

Gesundheitsgefahren durch Asbest

Asbest ist ein natürliches Material. Gefährlich wird es, wenn die Faser sich längs spaltet.

Zerbrochene Platten auf Erdreich

Asbest ist eine Gruppe von natürlichen Mineralien, die in vielen, auch einheimischen Gesteinen vorkommen. Es ist wegen seiner technischen Eigenschaften in der Vergangenheit für eine Vielzahl von Produkten verwendet worden. Bekannt sind zum Beispiel die Wellasbest-Dach- oder Fassadenplatten, wie sie von den Marktführern Eternit und Fulgurit hergestellt wurden.

Asbest wird für die Gesundheit gefährlich, wenn sich die Asbestfasern bei mechanischer Beanspruchung längs spalten. Die dann im frei werdenden Staub enthaltenen, sehr langen und dünnen Fasern dringen in das Lungengewebe ein, verbleiben dort sehr lange und können Gewebeveränderungen bis hin zum Krebs auslösen. Die Gefährdungen aus Asbest steigen dabei mit der Konzentration der Asbestfasern in der Atemluft und mit der Dauer, der die Menschen asbesthaltigem Staub ausgesetzt sind. Deshalb sind Grenzwerte für zulässige Faserbelastungen gesetzlich festgelegt worden. Dass einzelne Asbestfasern Krebs auslösen können, ist dabei theoretisch möglich, aber extrem unwahrscheinlich.

Annette Klemm