HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Hannover stromert

Elektromobilität in Hannover

Umsetzungskonzept und Marke zur Elektromobilität in Hannover veröffentlicht

Der E-Nissan Leaf des Fachbereichs Umwelt und Stadtgrün mit dem Aufkleber "Hannover stromert" © Landeshauptstadt Hannover

Elektroauto mit "Hannover stromert"

Die Landeshauptstadt Hannover hat ein Umsetzungskonzept zur Elektromobilität in Hannover erstellt. Entstanden ist ein gesamtstädtisches Konzept mit 37 Maßnahmen, das auch die Erweiterung der Ladeinfrastruktur für alle Arten von Elektrofahrzeugen beinhaltet. Es beschreibt die Handlungsfelder Fahren und Laden, die Stadtverwaltung als Vorbild sowie die zukünftige Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit. Dabei hat sie mit einer Arbeitsgemeinschaft der enercity Contracting GmbH und dem Verein Kommunen in der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg e. V. zusammengearbeitet. Die Konzepterstellung wurde gefördert durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur mit dem Förderkennzeichen 03EMK121.

Hannover stromert

Gleichzeitig mit der Veröffentlichung des Konzepts und den Maßnahmen hat die Landeshauptstadt Hannover die sympathische Marke "Hannover stromert" vorgestellt. Drei Marken zeigen ein Elektroauto, ein Elektrofahrrad sowie einen Elektrobus bzw. einen Elektro-LKW. Mit diesen Marken soll für die Elektromobiliät im Rahmen einer Kommunikationskampagne geworben werden.

Bereits heute stellt die Stadt kostenlose Parkplätze für Elektrofahrzeuge zur Verfügung. Außerdem können Elektrofahrzeuge problemlos in die Umweltzone einfahren, da sie nach der Kennzeichnungsverordnung von Fahrverboten ausgenommen sind. Die Landeshauptstadt ist zudem an dem Pedelec- und E-Lastenfahrradverleih PedsBlitz beteiligt.

Das Konzept, die Maßnahmen und weitere Informationen zur Elektromobilität in Hannover finden Sie hier: