Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

In ganz Hannover

umweltfreundlich mobil

Ob zu Fuß, mit dem Rad oder dem ÖPNV: Tipps und Infos zu umwelt- und klimafreundlicher Mobilität.

Saubere Luft ist eine Hauptvoraussetzung für das Leben auf der Erde. Durch Schadstoffe aus Industrie, Haushalten und dem Verkehr beeinträchtigt der Mensch die Qualität der Luft. Besonders in großen Ballungsgebieten wie Hannover, kann es zu einer Belastung der Luft mit Luftschadstoffen kommen. Die EU hat mit ihrer Richtlinie über Luftqualität und saubere Luft in Europa verbindliche Grenzwerte für Luftschadstoffe vorgegeben. In Hannover kann bis jetzt der Grenzwert für Stickstoffdioxid nicht eingehalten werden. Stickstoffdioxid ist gesundheitsschädigend und wird hauptsächlich von Diesel-Kfz ausgestoßen.

Um zu der Verbesserung der Luftqualität in Hannover beizutragen, ist es eine gute Option häufiger auf das Fahrrad oder die eigenen Füße zurückzugreifen. So entstehen keine Abgase und kein Lärm. Die lästige Parkplatzsuche und das Stehen im Stau bleibt erspart.

Als fahrradfreundliche Kommune bietet Hannover ein breit ausgebautes Radwegenetz, sodass jede/jeder entspannt und schnell zum Ziel kommt.

Oder nutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel. Die Stadt verfügt über ein dichtes Stadtbahnnetz aus U- und Straßenbahnen. Nicht versorgte Wohngebiete werden mit Hilfe eines ausgedehnten Busnetzes erschlossen.

Und wenn es doch das Auto sein muss, bringt das Teilen Gewinn für Sie und die Umwelt. Bilden Sie Fahrgemeinschaften oder nutzen Sie das Carsharing-Angebot.

Ob zu Fuß, mit dem Rad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln: Nachfolgende Tipps und Infos helfen umweltfreundlich mobil zu sein.