Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Autofreier Sonntag

ÖPNV & Service

Information zu den Tickets im öffentlichen Nahverkehr, zu Fundsachen und zur Telefonhotline

Hybridbus der Uestra am Lister Platz © ÜSTRA (Foto: Florian Arp)

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Innenstadt

Mit ÜSTRA und GVH zum Sparpreis mobil in die Stadt

Am „Autofreien Sonntag“ gelten EinzelTickets, SammelTickets und Kinder-EinzelTickets innerhalb der gewählten Zonen den ganzen Tag. Statt eines sonst erforderlichen TagesTickets genügt für die Fahrten an diesem Tag also ein EinzelTicket.

Die Anreise kann erfolgen über die U-Bahnhaltestellen Hauptbahnhof, Kröpcke, Aegi, Waterlooplatz und Markthalle, jeweils mit mehreren Ausgängen.

Weitere Hinweise auf die barrierefreie Anreise via ÖPNV finden Sie hier:

Folgende Fahrplanänderungen betreffen die Gäste des Autofreien Sonntags:

  • Die Buslinie 120 fährt nur bis Waterlooplatz/Waterloostraße. Die Rückführung erfolgt dann über die Stadionbrücke.
  • Die Buslinien 300, 500 und 700 stadteinwärts enden am Waterlooplatz/Waterloostraße.
  • Die Buslinie 100/200 aus Norden kommend fährt nicht über die Königstraße, sondern über die Lavesstraße und von dort über Thielenplatz und weiter in die Joachimstraße.
  • Für die Linie 10 bestehen aufgrund von Gleisarbeiten gegebenenfalls Sonderregelungen.

Mit Park & Ride komfortabel zum Autofreien Sonntag

Wer auf das Auto nicht ganz verzichten kann: Im Verkehrsgebiet des Großraum-Verkehr Hannover (GVH) gibt es zurzeit rund 6.100 Stellplätze für PKW. Alle Park & Ride Anlagen können kostenlos genutzt werden und sind rund um die Uhr geöffnet. Die Park & Ride Anlagen befinden sich in direkter Nähe der Haltepunkte und Umsteigeanlagen und erleichtern so den Wechsel vom privaten PKW auf den Schienen-Nahverkehr.

Fundbüro und Vermisstenmeldungen

  • Fundsachen und vermisste Kinder können abgegeben bzw. abgeholt werden:
  • am Hauptversorgungszelt (vorm Theater am Aegi)
  • nach der Veranstaltung: Agenda 21- und Nachhaltigkeitsbüro, Rathaus/Trammplatz
  • Notfalltelefonnummer: 0511 168-42606

Telefonhotline

Die Telefonhotline 0511 168-42606 ist am Samstag, 2. Juni 2018, und am Sonntag, 3. Juni 2018 jeweils von 10 bis 18 Uhr für Sie erreichbar.