HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Autofreier Sonntag

ThemenMeilen

Welche Themen wurden auf den unterschiedlichen Aktionsflächen in Hannovers Innenstadt 2018 präsentiert?

Besucherinnen und Besucher des Autofreien Sonntags kommen an aufgebauten Tischen in der Innenstadt ins Gespräch © Franz Bischof

Die schöne Atmosphäre des Autofreien Sonntags genießen

Auf der HannoverMeile präsentierte sich die Verwaltung der Landeshauptstadt Hannover zusammen mit einer Vielzahl von Verbänden und Vereinen für ein klimafreundliches, sozial gerechtes und kulturell vielfältiges Hannover.

Der Bio-Platz Landwirtschaft an der Oper stand ganz im Zeichen regionaler Bio-Erzeugnisse. Auf dem „Marktplatz der Region“ präsentierten Landwirtinnen und Landwirte sowie verarbeitende Betriebe aus Hannovers Umland ihre Arbeit und Produkte.

Auf der RegionsMeile wurde der Rasen ausgerollt - Picknick im Grünen, mitten auf der Georgstraße. Rund um den Rasen gab es die Möglichkeit, sich über die aktuellen Angebote aus der Region zu informieren.

Die Energie-Arena war Diskussions- und Informationsplattform zu erneuerbaren Energien sowie nachhaltigem Bauen und Sanieren. Experimente, Probefahrten und vieles mehr machten die Themen greif- und fühlbar.

Auf der FunSportMeile traf sich die junge Generation mit spannenden Innovationen, Aktionen und Sportarten für das urbane Lebensgefühl. Neben sportlichen Battles und trendigen Sportarten rundeten Gesundheitschecks, Fahrradregistrierungen und Tipps zur Verkehrssicherheit das Programm ab. Hier luden auch inklusive Sportangebote zum Mitmachen ein.

Auf der FahrradMeile fand sich alles, was das Biker-Herz erfreut: die neuesten Fahrradtrends, jede Menge Informationen, Netzwerk- und Diskussionsmöglichkeiten sowie spannendes Entertainment.

Alternative Mobilitätsmöglichkeiten fanden sich auf der Mobilitäts- und NaherholungsMeile ebenso wie regionale Erholungsangebote mit besonderer Naturnähe.

Die Akteurinnen und Akteure der LebensstilMeile zeigten nach dem Motto „weniger ist mehr“, dass nachhaltige Lebensstile Freude bringen und was fürs Auge bieten können.

Und auf der ArtistikZirkusMeile verwandelten Trapezkünstler*innen und Straßenmaler*innen, Clowns und Stelzenwesen, Jongleur*innen und Akrobat*innen, Seiltänzer*innen und Einradfahrer*innen die Straße in eine weite, bunte Bühne.