Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Banner © Region Hannover

    

Radeln für ein gutes Klima

STADTRADELN 2017: Operation Ti­tel­ver­tei­di­gung

Region Hannover will „Nr. 1 in Deutschland“ bleiben – die Aktion beginnt am 28. Mai mit einer Fahrradsternfahrt und einem Fest vor dem Opernhaus.

„Die Nr. 1 in Deutschland“ will die Region Hannover auch beim STADTRADELN 2017 bleiben. Die 2016 erstrampelte Goldmedaille in der Kategorie „Kommune mit den meisten absolut geradelten Kilometern“ ist in diesem Jahr das Maß der Dinge. Die Titelverteidigung beginnt am 28. Mai mit einer Fahrradsternfahrt nach Hannover und endet nach drei Wochen am 17. Juni 2017.

Mitmachen lohnt sich

Fahrrad statt Auto – das ist eine Botschaft der vom europäischen Städtenetzwerkes Klima-Bündnis initierten Kampagne STADTRADELN, die in diesem Jahr ihre zehnte Auflage erlebt. Ab sofort können sich Bürgerinnen und Bürgern aus bereits angemeldeten Städten, Gemeinden und Landkreisen unter www.stadtradeln.de für die Aktion registrieren. Mitmachen lohnt sich: Mit jedem im dreiwöchigen Aktionszeitraum geradelten Kilometer setzen die Teilnehmenden ein Zeichen für mehr Klimaschutz und Radverkehr in ihrer Kommune und verhelfen ihr gleichzeitig zu einer guten Platzierung im Wettbewerb um die fahrradaktivsten Kommunen und Kommunalparlamente.

„Dazu müssen sich in Vereinen, Betrieben oder Schulen, im Freundes- und Familienkreis viele Teams bilden, die Spaß am Fahrradfahren haben und ihre Stadt oder Gemeinde beim Sammeln möglichst vieler umweltfreundlicher Radkilometer unterstützen wollen“, erläutert der Verkehrsdezernent der Region Hannover, Ulf-Birger Franz, die Spielregeln. „Das STADTRADELN ist mittlerweile ein fester Bestandteil unserer Strategie für mehr Radverkehr“, so der Dezernent weiter: „Der Wettbewerbscharakter fordert heraus, noch stärker in die Pedale zu treten.“ Ein Team aus mindestens zwei Personen bilden, online anmelden – so einfach kann man mitmachen. In einem ebenfalls über das Internet geführten Radelkalender tragen die Teams dann ihre bis zum 17. Juni 2017 gefahrenen Strecken selbst ein.

Erlebnisausstellung des Umweltzentrums Hannover

In der Region Hannover beginnt die Aktion am letzten Sonntag im Mai. Organisiert von den Partnern Soulstyle und ADFC führt eine Fahrradsternfahrt aus allen 21  Umlandkommunen zum Ziel Georgsplatz in Hannover. Die Schnellwege können in diesem Jahr nicht genutzt werden, aber ein großes Fest für alle „Finisher“ wird es geben: mit Testparcours auf der für Autos gesperrten Georgstraße; Musik, Talk und Infoständen vor dem Opernhaus. Erstmals mit dabei: die „Erlebnisausstellung für nachhaltige urbane Mobilität, Lifestyle und Technik – StadtMensch & FahrRad“ des Umweltzentrums Hannover.

Vormerken sollten sich alle radaktiven Menschen auch die zweite „Landerleben-Tour“ im Wettbewerbskalender. Ziel der wahlweise 30 oder 60 Kilometer langen Tour ist das Untergut Lenthe in Gehrden (11. Juni). Am selben Tag bietet der ADFC Region Hannover auch seinen beliebten Familienradwandertag rund um die Landeshauptstadt Hannover an. Zum Ende der Aktion am 17. Juni bricht dann noch eine Velocity-Night in Burgdorf an.  Viele weitere Radtouren und Aktionen finden in den Städten und Gemeinden der Region Hannover statt. Infos dazu sind auf www.stadtradeln.de sowie auf den Internetseiten der Kommunen zu finden.

Fast 9.000 Radlerinnen und Radler aus der Region Hannover hatten im letzten Jahr beim Wettbewerb STADTRADELN rund 1,5 Millionen Kilometer klimaschonend zurückgelegt – und landeten so ganz oben auf dem Siegertreppchen. Projektleiter und Fahrradeventmanager Heiko Söhnholz vom Fachbereich Verkehr erkennt aber noch immer Luft nach oben: „Die 10.000er Marke sollten wir doch locker überspringen können!“ 

Attraktive Preise für aktive Radlerinnen und Radler

Neben Fitness, frischer Luft und Fun mit Freunden winken auch 2017 wieder attraktive Preise - und zwar in den Kategorien „Fahrradaktivste Kommune“, „Fahrradaktivstes Team“, „Fahrradaktivstes Kommunalparlament“ sowie „STADTRADLER-Stars“. Letztere verzichten im dreiwöchigen Wettbewerbszeitraum vollständig auf ihre Autos. Die Siegerehrung der lokalen Heldinnen und Helden findet am 27. Oktober im Haus der Region an der Hildesheimer Straße statt..

Bilanz des Wettbewerbs STADTRADELN 2016:

Die Bilanz der Aktion STADTRADELN 2016 in der Region Hannover war beeindruckend: Mehr Menschen nahmen teil, mehr Kilometer wurden zurückgelegt – und der Umwelt blieben so über 200 Tonnen Kohlenstoffdioxid erspart.

Die Millionen-Marke wurde geknackt: 8.949 Teilnehmende (Vorjahr: 4.535) legten in der Region Hannover zusammen 1.468.109 Kilometer (939.685 km) auf ihren Fahrrädern zurück. Dies entspricht etwa der 36,5-fachen Länge des Äquators. Im bundesweiten Vergleich hatte die Region Hannover damit in der Kategorie "Kommune mit den meisten Fahrradkilometern" die Nase vorn - noch vor der – außer Konkurrenz teilnehmenden - Metropole Ruhr mit ihren 4,8 Millionen Einwohnerinnen und Einwohnern .

„Fahrradaktivste Kommune“ (Kilometer in Relation zur Einwohnerzahl) wurde wie schon 2015 Wennigsen mit 7.850 Kilometern pro Einwohnerin/Einwohner. Auf den Plätzen folgten Hemmingen mit 5.525 Kilometern und Garbsen mit3.290 Kilometern.

Die„Fahrradaktivsten Kommunalpolitiker“des Wettbewerbsjahres 2016 saßen im Rat der Wunstorf. Silber und Bronze gingen an Hannover und Burgdorf.

Partner

Die Aktion wird in der Region Hannover unterstützt von  Radio Leinehertz 106,5, dem ADFC Region Hannover, der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundliche Kommunen e.V., der Soulstyle GmbH, Radhaus Schauerte, e-motion Technologies und dem Umweltzentrum Hannover sowie vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern.

stv. Radverkehrskoordinator Region Hannover

Fachbereich Verkehrsentwicklung & Verkehrsmanagement