Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Leitung Klima­schutz­leit­stelle Region Hannover

Dezernat III.2

Landeshauptstadt Hannover

Bereich Umweltschutz

Klimaschutzleitstelle

Zuletzt aktualisiert:

Wettbewerb „Klima kommunal 2016“

Stadt- und Region Hannover ausgezeichnet

e.coSport ist Leuchtturmprojekt.

Frauen und Männer stehen zu einem Gruppenbild zusammen. © Stefan Koch

Preisverleihung beim Wettbewerb „Klima kommunal 2016“ für Stadt- und Region Hannover: Der Niedersächsische Umweltminister Stefan Wenzel (l.) und der Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Spitzenverbände Niedersachsens, Dr. Marco Trips (r.), zeichnen e.coSport als Leuchtturmprojekt aus.

Am 29. August 2016 zeichneten der Niedersächsische Umweltminister Stefan Wenzel und der Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Spitzenverbände Niedersachsens, Dr. Marco Trips, Stadt- und Region Hannover für die erfolgreiche Klimaschutzarbeit im Rahmen von e.coSport aus. Das Projekt steht für die energetische Sanierung von Sportstätten, den Einsatz erneuerbarer Energien und die Umweltberatung für Sportvereine in der Region Hannover. Es zählt zu den prämierten Leuchtturmprojekten des Wettbewerbs „Klima kommunal 2016“.

Seit dem Start von e.coSport im Jahr 2002 wurden 162 Sportvereine beraten, davon haben 101 Vereine Empfehlungen umgesetzt, und so bis 2015 insgesamt 12.614 Tonnen CO2 vermieden. Die Sportstättensanierung löst jährlich ein Investitionsvolumen von knapp 980.000 Euro aus. Die damit verbundenen Aufträge gehen überwiegend an das regionale Handwerk.

Neben einer umfassenden Beratung bietet das Programm Sportvereinen verbesserte Fördermöglichkeiten durch die Zusammenarbeit der Träger Stadt und Region Hannover. Die Partner proKlima - Der enercity-Fonds und aha-Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover unterstützen das Projekt ebenso wie der Stadt- und der Regions-Sportbund. Die energetische Sanierung von Sportstätten stellt für die Vereine eine Aufgabe dar, die von langer Hand vorbereitet sein muss, bei der möglichst viele Mitglieder in den Vereinen von der Machbarkeit überzeugt und zum Mitmachen gewonnen werden müssen. Auch die Umsetzung benötigt meistens mehrere Jahre.

Vereine, die sich für das Förderprogramm e.coSport interessieren, finden im Internet unter www.hannover.de/e.coSport ausführliche Informationen sowie ein Anmeldeformular.