Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Leitung Klima­schutz­leit­stelle Region Hannover

Dezernat III.2

Landeshauptstadt Hannover

Bereich Umweltschutz

Klimaschutzleitstelle

Wirtschaft

Strategiegruppe Wirtschaft

Landeshauptstadt und die Region Hannover stellen sich einerseits den notwendigen Herausforderungen von Klimaschutz und Energiewende, andererseits streben sie, auch über 2050 hinaus an, attraktiver Wirtschaftsstandort zu sein. Aus diesem Grund war die Wirtschaft von Anfang an in das Projekt eingebunden, um die notwendigen Maßnahmen und Schritte zu den ambitionierten Zielen, aber auch zu den Grenzen und Möglichkeiten, aufzuzeigen. Zu den Themen dieser Gruppe gehörten:

  • Branchen und Dienstleistungen in der Region Hannover 2050
  • Strategische Ausrichtung von Unternehmen (global, national, regional)
  • Unternehmensinterne Klimaschutzstrategien (z.B. Gebäude, Produktionsprozesse, Logistik/Mobilität, Management/Verwaltung)
  • Emissionshandel und Emissionsverlagerung
  • Klimaneutrale Region und regionale Wertschöpfung
  • Einfluss der aktuellen Prognosen zur Wirtschaftsentwicklung bis 2050 auf den Masterplan
  • Klimaneutrale Produkte und klimaneutrale Produktnutzung
  • Strukturwandel Energieträger
  • Synergien und Interessenskonflikte zwischen Klimaschutz und anderen Bereichen (Energiekosten, Arbeits- und Gesundheitsschutz, Image,...)

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Fachleute aus Wirtschaft, Wissenschaft und Wirtschaftsförderung

  • die zu dem jeweiligen Thema ihre fachliche Einschätzung der Ausgangssituation und künftiger Entwicklungsmöglichkeiten einbringen konnten,
  • Interesse an der gemeinsamen Entwicklung regionaler Visionen für 2050 mitbrachten,
  • fundierte Beiträge in die Diskussionen der Arbeitsgruppe einbringen wollten,
  • gemeinsam und ergebnisorientiert in der Arbeitsgruppe im vorgegebenen Zeitraum (bis November 2013) den Masterplan 100% für den Klimaschutz ausarbeiteten

Ziele und Aufgaben der Strategiegruppe

  1. Unterstützung der Region Hannover bei der Umsetzung des Masterplan 100% für den Klimaschutz mit der Zielsetzung einer klimaneutralen Region 2050
  2. Frühzeitige Berücksichtigung der Kompetenz und der Bedürfnisse der Wirtschaft
  3. Informationsaustausch zur Identifikation von Synergien und Entwicklung gemeinsamer Strategien für den Masterplan 100 % für den Klimaschutz
  4. Ausarbeitung von Meilensteinen und Maßnahmen mit Blick auf 2050
  5. Analyse der aktuellen Instrumente und Rahmenbedingungen, eventuelle Konkurrenzen
  6. Empfehlungen für die Anpassung der Instrumente/Rahmenbedingungen, neue Strategien, Handlungsempfehlungen
  7. Entwicklung eines themenbezogenen Masterplans in Zehnjahresschritten

Vorgehensweise

Die Strategiegruppe „Wirtschaft“ traf sich von November 2012 bis Oktober 2013 sechs Mal.

Fahrplan / Struktur der Strategiegruppen-Workshops:

  1. Kennenlernen: Teilnehmerkreis und Know-how, Vorstellung des Projekts, Bestandsaufnahme 2050, Themenfindung für die Gruppe
  2. Vision 2050; Schwerpunktthemen; Konsens und Dissens

Projekt-Zwischenkongress am 7. Februar 2013:
Zusammenbringen aller TeilnehmerInnen in vier Themenworkshops zu den Querschnittsthemen der Strategiegruppen

  1. Analyse der Handlungsschritte (kurz-, mittel- und langfristig), der technischen Maßnahmen, der Strategien und der regionalen Handlungsmöglichkeiten sowie der Rahmenbedingungen;
  2. Handlungsempfehlungen für das Strategiepapier; Abstimmungsbedarf mit anderen Strategiegruppen; Maßnahmen im eigenen Einflussbereich; Entwurf themenbezogener Masterplan
  3. Endabstimmung, wenn nötig: Mehrheits-/Minderheitsvoten; weiteres Vorgehen; Planung der ersten Bausteine für die Umsetzung in der 2. Projektphase