Klimaschutzregion Hannover

Grüner Schulhof Garbsen

Schulhöfe sind oft gepflastert oder asphaltiert und damit stark versiegelt.

Foto zeigt den Bestandzustand, Umsetzung für Herbst geplant

Wer kennt das nicht? Die Sonne scheint, die Pausenglocke klingelt zur großen Pause, aber nirgendwo ist wirklich Schatten zu finden. Schulhöfe heizen sich durch die Sonneneinstrahlung des Tages auf. Im Sommer können die extremen Temperaturen schlimmstenfalls sogar gesundheitsgefährdend sein. Aus diesem Grund beginnt die Stadt Garbsen nun damit, solche Schulhöfe zu entsiegeln und zu begrünen. Den Anfang macht die Pflanzung von zwei Bäumen auf dem Schulhof der Oberschule Garbsen, Stadtteil Auf der Horst.  Sie binden CO2 und Feinstaub, schaffen ein angenehmes Mikroklima, spenden Schatten, verbessern die Luftqualität und haben einen positiven Einfluss auf unsere Stimmung. Aus diesem Grund wird die Maßnahme von der Klimaschutzleitstelle mit fast 10.000 Euro bezuschusst. Die Gelder stammen aus der Förderrichtlinie zur kommunalen Klimaanpassung.