Klimaschutzregion Hannover

Regenwasserkonzept fürs Neubaugebiet

Wenn ein Neubaugebiet geplant wird, ist es wichtig, bei der Gestaltung zukunftsgerichtet zu denken. 

Teich in Garbsen

Wie werden die Wetterbedingungen in 30 Jahren aussehen? Trockenheit, Starkregen, wohin mit dem Regenwasser? In Stelingen (Garbsen) wird für das Neubaugebiet "An der Weide" deshalb ein Wassermanagementkonzept mitgeplant. Ziel ist es, dass durch die versiegelten Flächen anfallende Regenwasser zu nutzen, vor Ort zu halten und für die Anlage eines ökologisch wertvollen Feuchtbiotops zu nutzen. Ein Feuchtbiotop beherbergt viele Tier- und Pflanzenarten, die durch die zunehmenden Siedlungen selten geworden sind. Hinzu kommt, dass eine solche Wasserfläche die Luft im Sommer abkühlen kann, wovon wiederum die Anwohnerinnen und Anwohner profitieren. Durch das Konzept zum Umgang mit Regenwasser wird eine ökologischere Alternative zu den üblichen Kanalisationen geschaffen. Die Region Hannover fördert das Projekt deshalb mit 8.000 EUR aus der Förderrichtlinie zur kommunalen Klimaanpassung