Grüne Plakette notwendig

Welche Fahrzeuge dürfen die Umweltzone befahren?

Ausgabe der Plaketten, Partikelfilter, Ausnahmeregelungen

Die grüne Plakette für freie Fahrt in der Umweltzone

Seit 2010 ist die Umweltzone nur noch von KFZ mit einer grünen Plakette (Diesel ab Euro 4, Benziner mit geregeltem Katalysator, KFZ ohne Verbrennungsmotor wie z. B. Elektroautos) befahrbar. Durch Nachrüstung mit einem Rußpartikelfilter können Dieselfahrzeuge die Plakette der jeweils nächst höheren Schadstoffgruppe erhalten. Zur Orientierung für alle AutofahrerInnen geben Hinweisschilder an der Grenze der Umweltzone Auskunft über die Fahrzeuge, die freie Fahrt haben.

Ausnahmen gelten u.a. für Fahrzeuge zum Schwerbehinderten-Transport, Kranken- und Arztwagen, Fahrzeuge der Polizei, Feuerwehr, Reinigungsfahrzeuge (Sonderrechte nach § 35 der Straßenverkehrsordnung) sowie Mopeds und Motorräder. Weitere Informationen zu Ausnahmeregelungen finden Sie unten.

Umweltzone

Ausgabe der Plaketten

Hier finden Sie Informationen über die Ausgabeorte und -modalitäten.

lesen

Landeshauptstadt Hannover

Generelle Ausnahmen vom Fahrverbot in der Umweltzone

Bestimmte Fahrzeuggruppen, z. B. Motorräder, dürfen auch ohne Plakette in die Umweltzone fahren.

lesen

Ausnahmen vom Fahrverbot wegen besonderer Härte

Wenn ein Kfz nicht auf "grün" nachgerüstet werden kann oder die Belastung zu hoch ist

lesen

Landeshauptstadt Hannover

Anträge zum Befahren der Umweltzone

Informationen zur Antragsstellung und Antragsformulare für eine Umweltzonen-Ausnahmebewilligung

lesen