Weltweite Nachhaltigkeitsziele

Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung

Zukunft gemeinsam gestalten

Logo der UN zu den globalen Nachhaltigkeitszielen

Im September 2015 verabschiedete der UN-Gipfel in New York die Resolution „2030-Agenda für nachhaltige Entwicklung“. Das darin enthaltene globale Zielsystem umfasst erstmalig nahezu alle Themenfelder der Nachhaltigkeit und führt die Handlungsfelder Ökologie, Ökonomie und Soziales sowie die entwicklungspolitischen Zielsetzungen zusammen. Mit ihren 17 globalen Nachhaltigkeitszielen (Sustainable Development Goals, kurz SDG) und 169 Unterzielen (targets) geht die „2030-Agenda“ über weite Bereiche sehr viel stärker in die Tiefe als alle vorangegangenen Resolutionen.

Neu ist, dass sich die SDG an den Menschenrechten orientieren, unter zivilgesellschaftlicher Beteiligung formuliert und universell gültig sind. Die Umsetzung richtet sich an die „Länder des Globalen Nordens“ und an die „Länder des Globalen Südens“ gleichermaßen.

Als handlungsleitend gelten folgende fünf Prinzipien:

1. Die Würde des Menschen in den Mittelpunkt stellen

2. Den Planeten schützen

3. Wohlstand für alle fördern

4. Frieden fördern

5. Globale Partnerschaften aufbauen

Die 196 unterzeichnenden Staaten verpflichteten sich, die Ziele auf allen Ebenen umzusetzen und regelmäßig Bericht zu erstatten. Erstmals soll die Zielerreichung anhand von 230 Indikatoren und verschiedenen Monitoring-Instrumenten erfolgen, also nach einem für alle UN-Mitgliedsstaaten geltenden Zielsystem.

Das SDG 11 – Städte und menschliche Siedlungen inklusiv, sicher, resilient und nachhaltig zu gestalten – sieht Kommunen explizit als Motor von Nachhaltigkeitsaktivitäten. Entsprechend hat der Deutsche Städtetag (DST) die Musterresolution „2030-Agenda – Nachhaltigkeit auf kommunaler Ebene gestalten“ herausgegeben, die die LHH als eine der ersten von inzwischen über 150 Kommunen unterzeichnet hat.

Auf internationaler und europäischer Ebene  wird dieses neue Leitbild der Nachhaltigkeit in einer Reihe weiterer  Vereinbarungen und Abkommen betont, wie dem Pariser Klimaabkommen, der "New Urban Agenda" der "Neuen Leipzig Charta".

Die Landeshauptstadt Hannover unterstützt die 17 globalen Nachhaltigkeitsziele

Die 17 Nachhaltigkeitsziele sind:

Ziel 1 – Armut beenden
Ziel 2 – Ernährungssicherheit, nachhaltige Landwirtschaft
Ziel 3 - Gesundheit
Ziel 4 - Bildung
Ziel 5 - Geschlechtergerechtigkeit
Ziel 6 - Wasser- und Sanitärversorgung
Ziel 7 - Nachhaltige Energie
Ziel 8 - Wirtschaft und menschenwürdige Arbeit
Ziel 9 - Infrastruktur, Industrialisierung, Innovation
Ziel 10 - Abbau von Ungleichheiten in und zwischen Staaten
Ziel 11 - Nachhaltige Städte
Ziel 12 - Nachhaltiger Konsum und Produktion
Ziel 13 - Klimawandel
Ziel 14 - Ozeane und maritime Ressourcen
Ziel 15 - Land-Ökosysteme, Wälder, Biodiversität
Ziel 16 - Inklusive Gesellschaften, Zugang zum Recht, rechenschaftspflichtige Institutionen
Ziel 17 - Umsetzungsmittel, Globale Partnerschaft

Neue Leipzig Charta

Mitteilung des Deutschen Städtetags zur Leipzig Charta

lesen

Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie

Agenda 2030 der Vereinten Nationen

New Urban Agenda - Vereinte Nationen