Ausgezeichnet fair

Fairtrade-Town Hannover

Hannover zeigt Engagement für den Fairen Handel

Fairtrade Stadt Hannover

Fairtrade-Town Hannover

Am 10. Mai 2010 wurde Hannover als erste Fairtrade-Town in Niedersachsen ausgezeichnet. Der Titel wird im Rahmen der Kampagne Fairtrade-Towns von TransFair vergeben.

Damit Hannover ausgezeichnet werden kann war der Ratsbeschluss nötig, dass keine Produkte aus ausbeuterischer Kinderarbeit mehr beschafft werden. Stattdessen sollen fair gehandelte Produkte bevorzugt werden. Darüber hinaus wurde eine Steuerungsgruppe aus Vertreter*innen von Handel und Gastronomie, der Stadtverwaltung sowie der Zivilgesellschaft gegründet. Diese arbeitet seitdem aktiv an der Verbreitung des Fairen Handels.

Der Titel Fairtrade-Town Hannover ist aber keine Auszeichnung, auf der man sich ausruhen kann. Es ist vielmehr eine Aufforderung, als Vorbild zu handeln und weiterhin für fair gehandelte Produkte zu begeistern. Denn die Auszeichnung muss alle zwei Jahre erneuert werden und entsprechend darf das Engagement nicht abreißen.

Nachhaltigkeit

Hannover erhält Wiederauszeichnung als Fairtrade-Stadt

Die Landeshauptstadt Hannover trägt für weitere zwei Jahre den Titel „Fairtrade-Town“. Darüber hinaus erhalten sieben Schulen die Wiederauszeichnung „Fair...

lesen
Auf Konvertierung der Mediadatei wird noch gewartet Video download

Faire Woche 2022: Fair Trade – Ohne dich geht nichts! Musikvideo feat. Tinatin, SPAX und Jeremias.  

 

Wettbewerb "Hauptstadt des Fairen Handels"

Die Landeshauptstadt Hannover ist nicht nur als Fairtrade-Town ausgezeichnet. Bereits zweimal konnte im Wettbewerb „Hauptstadt des Fairen Handels“ ein Preis gewonnen werden. In dem Wettbewerb werden alle zwei Jahre Kommunen für ihr Engagement um den Fairen Handel ausgezeichnet. Neben der Preisvergabe durch die „Servicestelle Kommunen in der Einen Welt“ enthält der Wettbewerb Erfahrungsaustausche, an denen alle beteiligten Kommunen teilnehmen können.

3. Platz 2011

2011 erhielt Hannover zusammen mit Heidelberg den 3. Platz. Besonders gewürdigt wurde das von der EU geförderte Projekt "Aware & Fair", bei dem die Städte Poznań und Litoměřice als erste Fairtrade-Towns in Polen bzw. Tschechien ausgezeichnet wurden.

Außerdem wurde das Projekt "Nachhaltige Verkaufsförderungsaktion Hannover-handelt-fair" der Berufsbildenden Schule (BBS) Handel als vorbildlich gelobt. Im Rahmen ihres Unterrichts erhielten die Schüler*innen Informationen zum Fairen Handel. Anschließend gaben sie das erworbene Wissen bei Kund*innengesprächen im lokalen Einzelhandel weiter.

Sonderpreis 2015

Im Wettbewerb von 2015 erhielt Hannover einen von fünf Sonderpreisen. Gewürdigt wurde, dass in der Stadt Hannover 2013 zwei halbe Stellen im Agenda 21- und Nachhaltigkeitsbüro neu geschaffen wurde, um die bisherigen Aktivitäten zur Fairen Beschaffung sowie zur Bildungsarbeit für den Fairen Handel zu verstärken.

Alle Informationen zum Wettbewerb und die Vorstellung der bisherigen Preisträger finden sich auf den Seiten der "Servicestelle Kommunen in der Einen Welt".