Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Nachhaltigkeit vor Ort

Agenda 21- und Nachhaltigkeitsbüro

Anlaufstelle innerhalb und außerhalb der Stadtverwaltung

Das Neue Rathaus © Landeshauptstadt Hannover

Das Neue Rathaus

Um den Beteiligungsprozess und Dialog zur Erarbeitung einer lokalen Agenda 21 zu initiieren und umzusetzen, wurde 1996 das "Agenda 21-Büro" eingerichtet. 2013 wurden die Aufgaben noch einmal erweitert und das neue "Agenda 21- und Nachhaltigkeitsbüro" entstand. Die im Wirtschafts- und Umweltdezernat der Landeshauptstadt Hannover angesiedelte Stabsstelle fördert mit neuen Konzepten und Umsetzungsstrategien sowohl innerhalb der Stadtverwaltung als auch in der Stadtgesellschaft eine nachhaltige Entwicklung. Es nimmt Querschnittsaufgaben war, bietet Akteurinnen und Akteuren Austauschmöglichkeiten und unterstützt als Servicestelle Multiplikatorinnen und Multiplikatoren in ihrer Arbeit.

Das Agenda 21- und Nachhaltigkeitsbüro kooperiert mit einer Vielzahl an Organisationen und Partnerinnen und Partnern, z. B. aus dem Umwelt-, Wirtschafts-, Sozial-, entwicklungspolitischen und Bildungsbereich. Zusammen mit ihnen werden Informations- und Bildungsmaterialien erstellt, Projekte und Kampagnen umgesetzt oder unterschiedliche Diskussionsforen angeboten.

Unsere Themen und Aufgabenschwerpunkte:

  • Lokale Nachhaltigkeitsstrategien
  • Nachhaltigkeitsindikatoren und -berichterstattung
  • Fairer Handel
  • Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung: Bewusstseinsbildung zu den globalen Nachhaltigkeitszielen (SDGs)
  • Beschaffung ohne ausbeuterische Kinderarbeit und nach sozialen Standards
  • Nachhaltige Lebensstile
  • Globaler Klima- und Ressourcenschutz
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung/Umweltbildung für Schulen und Kindertagesstätten und Globales Lernen
  • Koordination Kinderwald Hannover als außerschulischer Lernort
  • Kommunale Partnerschaften mit Ländern des globalen Südens
  • Nachhaltiges Wirtschaften
  • Nachhaltige Veranstaltungsplanung