Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Hannover auf dem Weg zur Nachhaltigkeit

Arbeit und Beschäftigung fördern

Eine inklusive, gleichberechtigte und hochwertige Bildung zu gewährleisten und Möglichkeiten lebenslangen Lernens für alle zu fördern verfolgt das Ziel Nr. 4 der globalen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen.

Das schließt auch die fachliche und berufliche Qualifikation für eine Beschäftigung mit ein. Insbesondere der Anteil junger Menschen, die ohne Beschäftigung sind und keine Schul- oder Berufsausbildung durchlaufen, soll erheblich verringert werden.

Die Landeshauptstadt Hannover unterstützt die Umsetzung dieses Ziels in vielfacher Weise:

  • Vielfältige Integrationsangebote der Beschäftigungsförderung der Landeshauptstadt Hannover unterstützen Arbeitssuchende auf ihrem Weg in den Arbeitsmarkt.
  • Die regionale Fachkräfteallianz sichert nachhaltig die Fachkräftebasis in der Region Hannover. Sie trägt dazu bei, stabile Arbeitsverhältnisse und gute Arbeitsbedingungen zu schaffen
  • Bei der „Langen Nacht der Berufe“ haben Jugendliche die Möglichkeit, sich über verschiedenste Ausbildungsberufe zu informieren. Gleichzeitig können Unternehmen aus der Region Hannover ihre Ausbildungsperspektiven aufzeigen.
  • Das Unternehmerinnen-Zentrum Hannover vermietet seit 2000 bedarfsgerechte Büro­räume an Frauen und bietet damit den erforderlichen Rahmen für eine erfolgreiche Selbstständigkeit mit einem tragfähigen Netzwerk.
  • In den nachhaltigen Schülerfirmen werden Schülerinnen und Schüler schon früh im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung für Wirtschaftsthemen - orientiert an realen Unternehmen – sensibilisiert. Sie produzieren und verkaufen Produkte oder bieten Dienstleistungen an und berücksichtigen dabei ökologische und soziale Belange.
  • Das städtische Familienmanagement als Schnittstelle zu Unternehmen übernimmt eine Lotsenfunktion zur Vereinbarkeit von Beruf/Studium und Familie und berät zur Sozial- und Bildungsinfrastruktur.