Hannover auf dem Weg zur Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeits­berichterstattung und Monitoring

Indikatoren messen die Zielerreichung in den einzelnen Handlungsfeldern der nachhaltigen Stadtentwicklung

Nachhaltigkeitsberichtserstattung und Monitoring

Die Landeshauptstadt Hannover hat seit vielen Jahren umfangreiche Berichts- und Monitoringsysteme, die mit ausgewählten Indikatoren Entwicklungstendenzen in einzelnen Handlungsfeldern aufzeigen. Sie bewerten die Zielerreichung und stellen Informationen für konkrete Fachplanungen für Verwaltung und Politik zur Verfügung.

Auch die globalen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen sprechen sich im Ziel Nr. 16 dafür aus, dass die Entscheidungsfindung auf allen Ebenen bedarfsorientiert, inklusiv, partizipatorisch und repräsentativ ist und dabei der öffentliche Zugang zu Informationen gewährleistet ist.

Die Landeshauptstadt Hannover unterstützt die Umsetzung dieses Ziels in vielfacher Weise:

Nachhaltigkeitsbericht

Nachhaltigkeit ist eine Querschnittsaufgabe der Landeshauptstadt Hannover – das zeigt auch der erste gesamtstädtische "Nachhaltigkeitsbericht 2020" der Stadt. Er formuliert für die LHH in den Dimensionen Ökologie, Ökonomie, Soziales, Kultur sowie Good Governance insgesamt 20 Leitziele und rund 50 Unterziele und stellt den jeweiligen Bezug zu den Globalen Nachhaltigkeitszielen her. Querschnittsorientiert zeigt der Bericht in fünf Bänden für die vergangenen zehn Jahre den Sachstand der Beschlüsse, der Umsetzungsmaßnahmen und – soweit möglich – deren Nachhaltigkeitswirkung im Hinblick auf die Zielerreichung anhand von rund 100 Indikatoren auf. Er orientiert sich an nachhaltigkeitsrelevanten Zielen fachbezogener Handlungsprogramme sowie des Stadtentwicklungskonzeptes "Mein Hannover 2030" und zeigt konkrete Handlungsfelder der nachhaltigen Stadtentwicklung auf. 

Nachhaltigkeitsbericht der Landeshauptstadt Hannover

Sachgebiet Wahlen und Statistik

Strukturdaten der Stadtteile und Stadtbezirke

Statistische Auswertungen in Form von Karten, Grafiken und Tabellen.

lesen

Strukturdaten der Stadtteile und Stadtbezirke

Die jährlich erscheinenden Strukturdaten der 51 Stadtteile und 13 Stadtbezirke umfassen aktuelle statistische Auswertungen auf der Grundlage von Indikatoren zu verschiedenen Lebensbereichen in der Landeshauptstadt Hannover.

Beobachtungen und Analysen aktueller sozialplanerischer Entwicklungen

Im Bereich der Sozial- und Armutsberichterstattung liegen die Schwerpunkte im Sozial- und Familienmonitoring, in der Beobachtung von Quartiersentwicklungen sowie in der Identifikation von Gebieten mit besonderem sozialem Handlungsbedarf. Im Familienmonitoring werden Strukturen und familienspezifische Entwicklungen in Hannover analysiert. Der Sozialbericht zeigt Entwicklungen zur sozialen Lage der Bevölkerung in Hannover. Gegenstand des Seniorenplans ist die sozialräumliche Betrachtung und Verzahnung der Seniorenarbeit verschiedener freier Träger und der Kommune als Grundlage für eine alter(n)sgerechte Quartiersentwicklung.

Bildungsmonitoring

Mit wesentlichen Schlüsselindikatoren werden Stand und Fortschritte der Bildungsteilhabe von Kindern und Jugendlichen in der Stadt dauerhaft beobachtet und Entwicklungstrends für kommunale Planungen aufgezeigt.

Integrationsmonitoring

Monitoring- und Controlling-Berichte zum Lokalen Integrationsplan zeigen, wie Ziele, Handlungsansätze und Maßnahmen zur Verbesserung der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund als zentrale Aufgabe für Stadtgesellschaft, Politik und Verwaltung umgesetzt werden.

Wohnungsmarktbeobachtung

In der kleinräumigen Wohnungsmarktbeobachtung werden Rahmenbedingungen des Wohnungsmarktes beschrieben und eine standardisierte Informationsgrundlage für die Wohnungsmarktakteure für Planungs- und Entscheidungsprozesse, insbesondere auf der Stadtteilebene, zur Verfügung gestellt.

Umweltberichterstattung

Seit 2002 zeigen Umweltberichte auf der Basis umweltbezogener Nachhaltigkeitsindikatoren langjährige Trends in den Bereichen Energie und Klimaschutz, Mobilität und Verkehr, Abfall, Boden, Wasser, Luft, Lärm, Natur, Landwirtschaft und Naherholung auf und bewerten sie aus dem Blickwinkel der Nachhaltigkeit.

Trends und Fakten zum Wirtschaftsstandort

Die Wirtschaftsförderung der Region Hannover veröffentlich jährlich die wichtigsten Standortinformationen zu Wirtschaftsstandort, betrieblichem Wachstum und beruflicher Entwicklung für Stadt und Region Hannover.

Lagebericht Großstädtevergleich

Im Lagebericht zur Stadtentwicklung erfolgt eine Einschätzung und Bewertung der hannoverschen Entwicklung im Vergleich zu anderen vergleichbaren Großstädten, z. B. in den Bereichen Bevölkerung, Wirtschaft und Arbeitsmarkt, Bildung und Verkehr sowie Entwicklung der städtischen Finanzen.

Repräsentativerhebungen

In regelmäßigen Abständen werden Repräsentativerhebungen zu Einstellungen und Einschätzungen der Bürgerinnen und Bürger zur Stadt Hannover insgesamt und zu ihren spezifischen städtischen Lebensbedingungen durchgeführt als Orientierungs- und Entscheidungshilfen für Politik und Planung.

Integrierte Qualitäts- und Umweltmanagementsysteme

Zur kontinuierlichen Optimierung von Qualität und Umweltverträglichkeit städtischer Dienstleistungen dienen integrierte Qualitäts- und Umweltmanagementsysteme. Bei der Stadtentwässerung Hannover z. B. beinhaltet das Europäische Öko-Audit eine Zertifizierung von Qualitäts-, Umwelt- und Arbeitsschutzmanagement.

2. Controlling-Bericht des Lokalen Integrationsplans

Zweiter Bericht über den Umsetzungsstand des Lokalen Integrationsplans.

lesen

Analysen

Wohnungsmarkt­beobachtung

Zahlen, Daten und Fakten zu unterschiedlichen Beobachtungsfeldern.

lesen

Standortinformationen

Trends und Fakten

Die wichtigsten Kennzahlen zum Wirtschafts- und Lebensraum werden jährlich in der Broschüre Trends&Fakten zusammengestellt.

lesen

Lagebericht

Großstädtevergleich

Hannover ist erfolgreich im interkommunalen Vergleich.

lesen

Bürgerbefragungen

Repräsentativerhebungen

Kommunale Repräsentativerhebungen dienen der Schaffung bzw. Ergänzung der Grundlagen für stadtpolitische Entscheidungen

lesen

Europäisches ÖKO-Audit

Umwelt-, Qualitäts- und Arbeitsschutzmanagement

Die Stadtentwässerung ist ein zertifizierter Umweltschutzbetrieb

lesen