Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Hannover auf dem Weg zur Nachhaltigkeit

Qualitäts- und Umweltmanagementsysteme

Werden die Nachhaltigkeitsziele erreicht? Welche Auswirkungen haben Maßnahmen auf die Nachhaltigkeit und wie können Prozesse optimiert werden?

Zur Beantwortung dieser Fragen wendet die Landeshauptstadt Hannover unterschiedliche Bewertungssysteme an:

  • Seit 1998 verfügt die Stadt Hannover über ein zertifiziertes Öko-Audit-System, mit dem die internen Prozesse in den einzelnen Fachbereichen der Verwaltung (z. B. Energie- und Wasserverbrauch, Einkauf und Abfall, Umgang mit gefährlichen Stoffen, Gesundheits- und Arbeitsschutz) verbessert werden.
  • Die Umweltverträglichkeitsprüfung ist ein Verfahren, das die Auswirkungen eines Vorhabens auf die Umwelt frühzeitig und umfassend ermittelt und bewertet. Die Stadt Hannover hat sich seit 1987 verpflichtet, für ihre eigenen Vorhaben eine kommunale Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) durchzuführen. Ein Ratsbeschluss machte 1992 die Prüfung der Umweltverträglichkeit zu einer ständigen Aufgabe der Stadtverwaltung.
  • Im Kongress- und Veranstaltungszentrum „Hannover Congress Centrum“ ist Nachhaltigkeit ein fest installiertes Management-System. Nachhaltigkeitskonzepte werden ganzheitlich in allen Bereichen des Unternehmens, einschließlich der Gastronomie, umgesetzt.
  • Zur kontinuierlichen Optimierung von Qualität und Umweltverträglichkeit städtischer Dienstleistungen dienen integrierte Qualitäts- und Umweltmanagementsysteme, so z. B. bei der Stadtentwässerung Hannover oder bei den Städtischen Häfen Hannover.