HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Einladung zum Regionalmenü

Rückblick auf die Veranstaltung am 14. November in der VHS

Eine kulinarische Reise durch die regionalen Genüsse in und um Hannover am 4. November 2019 in der VHS Hannover.

Menschen vor und hinter einem Infotisch in einem Foyer. © Region Hannover

Die Veranstaltung "Einladung zum Regional-Menü" war ausverkauft. 

Das Programm

Inspirationen rund um die Themen Ernährung und regionale Küche gab es am Donnerstag, 14. November, von 17 bis 20 Uhr bei der Veranstaltung "Regional-Menü" in der Volkshochschule Hannover. Kostproben, Treffen mit Produzent*innen, ein Blick über die Schulter professioneller Köch*innen, Netzwerken und Informationen über regionale Köstlichkeiten – das waren die vielfältigen Programmpunkte, die die Landeshauptstadt Hannover in Kooperation mit der Region Hannover entwickelt hatte.

Regionale "Probierhappen" und Informationen

Autorin und Moderatorin Tanja Busse führte durch die Speisefolge eines besonderen Menüs und stellte zu jedem Gang Produzierende und Aktive der Ernährungswende vor. Währenddessen wurden dem Publikum regionale Snacks zum Probieren gereicht, die von Köch*innen direkt vor Ort zubereitet wurden. Unter anderem kochte Fabian Bückner, Küchendirektor des neuen "Hoflokals" im Erlebnis-Zoo Hannover. Auf dem Speiseplan standen zum Beispiel kreative Aperitifs aus regionalen Säften, Schnittchen mit Lupinensamen-Aufstrich und regionalem Käse, herzhafte Suppen (unter anderem mit Fleisch vom hannoverschen Weiderind), weitgehend unbekannte Kartoffelsorten, besonders zubereitetes Gemüse und original russischer Bratkürbis aus Hannover. Im Anschluss an die regionalen Genüsse boten Stände im Foyer und an Kochstationen in der Küche der VHS weitere Informationen - unter anderem zu den Themen Ernten und Einkaufen über Genossenschaften, solidarische Landwirtschaft, Märkte, Gemüsekiste und Stadtteilgärten - an. 

Hintergrund zur Veranstaltung

Warum wurde das „Regional-Menü“ veranstaltet? Lebensmittel aus der Region haben große Vorteile: Kurze Wege schonen das Klima und die Ware ist frisch. Die Veranstaltung sollte aber vor allem auch Wertschätzung ausdrücken, für die Arbeit zahlreicher Produzierender, Institutionen, Initiativen und Unternehmer*innen, die sich in und um Hannover für eine urbane, regionale, gesunde und umweltverträgliche Garten- und Landwirtschaft einsetzen. Das große Interesse an der Veranstaltung, die mit rd. 260 Besucher*innen ausgebucht war, hat gezeigt, dass das Thema (nicht nur in Hannover) für Menschen besonders wichtig und aktuell ist.