Angebote für drinnen und draußen

Natur erleben - Die Vielfalt vor der Haustür entdecken

Das Erkunden der "Natur vor der Haustür" steht derzeit hoch im Kurs – viele Menschen sind seit März verstärkt im Grünen unterwegs und lernen ihre Umwelt neu kennen. Der Fachbereich Umwelt und Stadtgrün und das Agenda 21- und Nachhaltigkeitsbüro der Landeshauptstadt Hannover haben für Klein und Groß Anregungen zur eigenen Erkundung der Natur in Hannover zusammengestellt.

Junges Eichhörnchen versteckt sich im Baum

Um es Familien, Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen zu ermöglichen, die Natur auf eigene Faust zu entdecken, haben der Fachbereich Umwelt und Stadtgrün und das Agenda 21- und Nachhaltigkeitsbüro der Landeshauptstadt Hannover nachfolgend eine Liste mit Anregungen zusammengestellt.

Natur entdecken in Hannover

Broschüren

Naturlernorte

Natur erleben im Stadtwald

Waldstation Eilenriede

An 27 Walderlebnisstationen gibt es Interessantes über die Pflanzen, Tiere, das Wasser und den Boden des Waldes zu erfahren.

lesen

Ein Stück Zukunft gestalten

Kinderwald Hannover

Ein Gelände, das Kinder und Jugendliche nach ihren Ideen und Wünschen gestalten und bepflanzen können.

lesen

Bildungszentrum für Natur & Umwelt

Schulbiologiezentrum Hannover

Besucherprogramm, Fortbildung, Arbeitshilfen, Leih- und Lieferprogramm, LifeScience Lab

lesen

(Geöffnet von Montag bis Freitag von 8.15 Uhr bis 15.30 Uhr)

Audio- und Videoangebote (Hörspaziergänge, Videoclips, Film)

Hörspaziergang

Wunderbare Wasserwege

Um Wasser in den verschiedensten Formen geht es an sechs Hörstationen, die zu einem ca. 90-minütigen Rundweg durch die Ricklinger Masch einladen. Auf dem...

lesen

„Eilenriede im Ohr“ – Ein Hörspaziergang in der Eilenriede

Die Hörstationen "Eilenriede im Ohr" wurden im Auftrag und in Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Hannover, Fachbereich Umwelt und Stadtgrün, und der...

lesen

Ein Hörspaziergang durch die Leineaue in Hannover-Döhren

Der Hörspaziergang wurde entwickelt von Tonspur Stadtlandschaft (Institut für Freiraumentwicklung) der Leibniz Universität Hannover, in Kooperation mit de...

lesen

Videoclips Naturfreundejugend Niedersachsen

Mitmachvideos zum GEO-Tag der Natur der Naturfreundejugend Niedersachsen im Auftrag des Fachbereichs Umwelt und Stadtgrün

lesen

Aktionen

GEO-Tag der Natur

Natur-Rätsel lösen beim Geocaching

Unterwegs in Eilenriede, Leinewiesen und Döhrener Masch

lesen

Nabu - Insektenzählung -

Mach mit! Deutschland zählt die Insekten. Zählaktion des Naturschutzbundes Deutschland.

lesen

Weitere Medien zum Natur erleben und verstehen

App "Flora Incognita"

Pflanzenbestimmung per Smartphone.

lesen

Nabu-App "Vogelwelt"

Über 1.000 freigestellte Fotos von 308 Arten. Funktionen zum Bestimmen, Vergleichen und Melden.

lesen

Die Waldfibel

Bei einem interaktiven Waldspaziergang können damit die einzelnen Baumarten bestimmt oder im Waldquiz das Wissen getestet werden.

lesen

Internetseite "NaturDetektive"

Die Naturdetektive sind die Kinderseite des Bundesamtes für Naturschutz. Hier gibt es Informationen über viele verschiedene Tiere und Pflanzen, aber auch...

lesen

GEO-Tag der Natur

Die Zeitschrift GEO ruft alljährlich im Juni dazu auf, Tier- und Pflanzenarten zu erkunden und zu dokumentieren. Gesucht werden kann überall - im Schulgarten, auf der Wiese, im Feldgehölz oder am Flussufer. Dabei sind nicht nur Expert*innen gefragt. Auch Kindertagesstätten, Schulen und Kindergruppen können mitmachen, die gefundenen Arten melden und damit einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung der Tier- und Pflanzenwelt leisten.
Der Fachbereich Umwelt und Stadtgrün und das Agenda 21- und Nachhaltigkeitsbüro beteiligen sich seit über 20 Jahren an diesem Aktionstag und organisieren Angebote zum Schutz und Erhalt von Tieren und Pflanzen im eigenen Wohnumfeld.

GEO-Tag der Natur

Die Natur mit anderen Augen sehen – das ist jedes Jahr das Ziel des GEO-Tag der Natur. Internetseite von GEO-Tag der Natur e.V.

lesen