HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Eine Abfall-Kreativwerkstatt für Schulen

Abfall - Nein danke!

Schülerinnen und Schüler auf der Spur des nachhaltigen Konsums

Eine Woche lang setzen sich Schülerinnen und Schüler im Rahmen einer Projektwoche vor den Sommerferien mit den Themen Abfall und Konsum auseinander. Sie diskutieren Möglichkeiten der Abfallvermeidung und des Recyclings und entwickeln eigene Ideen für ein nachhaltiges Konsumverhalten, die dann in Kleingruppen kreativ umgesetzt werden: Dabei entstehen kleine Szenen wie Modenschauen, Marionetten- und Maskentheater sowie Tanz- und Musikeinlagen, die im Rahmen einer Bühnenshow und auf einem „Marktplatz der Ideen“ vor großem Publikum in der Schule präsentiert werden. Alle dabei verwendeten Requisiten werden von den Schülerinnen und Schülern aus Abfall gefertigt, der in der Schule und zu Hause gesammelt wurde.

Im Vorfeld der Projektwoche unternehmen die Schülerinnen und Schüler einen Ausflug zur Abfalldeponie Hannover, betätigen sich in der Schule als Abfalldetektive und stellen Papier aus alten Zeitungen her. Die Schulen erhalten zudem Beratungen zum Thema Abfallvermeidung und -trennung sowie zur Einführung von Recyclingpapier.

Ziele der Projektwoche

Im Zusammenwirken dieser Bausteine erfahren die Schülerinnen und Schüler, welche Auswirkungen ihr Konsumverhalten auf ihre direkte Lebensumwelt und auf andere Regionen der Welt und die dort lebenden Tiere, Pflanzen und Menschen hat. Sie erkennen die Notwendigkeit der Abfallvermeidung und der Einsparung von Ressourcen beispielsweise durch verpackungsarmes Einkaufen oder den Erwerb langlebiger Produkte. Sie begreifen, dass durch den Kauf regionaler und saisonaler Produkte Umwelt und Klima geschützt werden, indem weite Transportwege und Lagerung der Produkte entfallen. Und es wird ihnen bewusst, dass bei der Kaufentscheidung auch soziale Aspekte eine Rolle spielen; durch den Kauf fair gehandelter Produkte ist sichergestellt, dass die bei der Herstellung beteiligten Arbeiterinnen und Arbeiter gerechte Arbeitsbedingungen vorfinden und einen gerechten Lohn erhalten.

Projektpartner

Das Projekt „Abfall - Nein danke!“ ist eine Kooperation des Agenda 21- und Nachhaltigkeitsbüros der Landeshauptstadt Hannover und der Abfallwirtschaft Region Hannover mit dem Figurentheater „Die Füchse“ und dem Birkenhof Bildungszentrum (Bethel im Norden), Fachschule Sozialpädagogik.

Im April 2013 wurde das Projekt als „Offizielles Projekt der Dekade der Vereinten Nationen zur Bildung für nachhaltige Bildung 2005-2014“ ausgezeichnet.

Interessiert?

Schulen, die am Projekt „Abfall - Nein danke!“ interessiert sind, können sich an das Agenda 21- und Nachhaltigkeitsbüro wenden. Es nehmen in der Regel 3. Jahrgänge der Grundschulen und/oder 5. Jahrgänge weiterführender Schulen teil.

Video: Kreatives Abfallprojekt an Schulen in Stöcken (2011)

Video-Download

mp4-Format, 1 GB, 7:15 Min