Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Experimentieren

Versuch macht klug!

Mit Kindern die Welt erkunden

Kinder experimentieren © Landeshauptstadt Hannover

Versuch macht klug

Was passiert, wenn ich kräftiger puste, weniger Wasser nehme, schneller am Rad drehe, das Loch größer mache oder die Bahn steiler stelle? Durch Ausprobieren ergründen Kinder Phänomene ihrer Umwelt, kommen Zusammenhängen auf die Spur und finden heraus, wie etwas funktioniert.

Das Projekt „Versuch macht klug!“ knüpft am natürlichen Forscherdrang der Kinder an und stellt das freie Experimentieren in den Vordergrund. Anhand einfacher Versuche werden die Kinder in ihren Untersuchungen unterstützt und erhalten weitere Anregungen.

Experimentierkisten zum Entleihen

Im Mittelpunkt stehen Experimentierkisten zu den Themen Wasser und Energie. Diese enthalten eine Vielzahl von Versuchen, die die Lust am Forschen wecken. Sie können von Einrichtungen im Stadtgebiet Hannover kostenlos ausgeliehen werden. Entwickelt wurden sie vom Erziehungswissenschaftler Dr. Hermann Krekeler, der sich dem Thema "Experimentieren für und mit Kindern" bereits in mehreren Veröffentlichungen gewidmet hat.

Viele Versuche können variiert werden und Ausgangspunkt für ähnliche oder ganz andere Experimente sein - je nach den Fragen der Kinder. Zu jedem Experiment gibt es eine bebilderte, auch für Kinder verständliche Beschreibung und Hintergrundinformationen. Viele der Versuchsobjekte können mit Materialien, die im Haushalt zu finden sind, nachgebaut werden. Auf diese Weise kann in der Kindertagesstätte, Grund- oder Förderschule ein eigenes Forscherlabor entstehen.

Fortbildungen und Werkstätten

Zum weiteren Angebot gehören Fortbildungen für Lehrkräfte und Erzieher/innen sowie betreute Experimentierwerkstätten in Kindertagesstätten und Schulen. Die Broschüre „Versuch macht klug!“ enthält zahlreiche Versuchsbeschreibungen zu den Themen Wasser und Energie und zeigt, wie sich ein freierer Experimentieransatz in der Kindertagesstätte oder Schule umsetzen lässt.

Seit Sommer 2016 wird im Rahmen des KliK-Programms - Klimaschutz in Kindertagesstätten - eine Fortbildungsreihe angeboten, die das Energiemanagement des Fachbereichs Gebäudemanagement in Kooperation mit dem Agenda 21- und Nachhaltigkeitsbüro entwickelt hat. Dabei erhalten die Erzieherinnen und Erzieher Anregungen zur Entwicklung eines auf die Kindertagesstätte zugeschnittenen pädagogischen Konzepts zu den Themen Energie und Energiesparen. Sie lernen verschiedene Methoden kennen, wie man den Kindern diese Themen nahe bringen kann. Experimente und Energierundgänge gehören ebenso dazu wie ganze Projektwochen. Interessierte Kindertagesstätten können sich an das Energiemanagement im Fachbereich Gebäudemanagement wenden (siehe unten stehender Link).