HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

November der Wissenschaft

Beim Experimentieren die Welt entdecken

Bionik und Wasser

Kinder basteln mit Erbsen und Holz-Zahnstochern Modelle © LHH (Büsing)

Faszinierende Konstruktionen nach dem Vorbild der Natur

Im Rahmen des November der Wissenschaft, der vom 1. bis 21. November 2018 stattfand, hielt das Agenda 21- und Nachhaltigkeitsbüro in Zusammenarbeit mit Dr. Hermann Krekeler, der sich seit vielen Jahren mit dem Thema Naturwissenschaftliche Grundbildung beschäftigt, sowie in Kooperation mit dem Freizeitheim Linden mehrere Angebote zu den Themen Bionik und Wasser bereit. Dazu zählten auch Angebote für Schulen. Die Nachfrage war so groß, dass einige weitere Termine ins Programm genommen wurden.

Fortbildung „Wasser - kostbares Nass!“

Am 2. November 2018 fand eine Fortbildung mit dem Titel „Wasser - kostbares Nass!“ statt, an der neun Erzieherinnen und Lehrerinnen teilnahmen. Sie hatte das Ziel, im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung für einen verantwortungsvollen Umgang mit Wasser und Gewässern zu sensibilisieren. In der Fortbildung kamen zwei Aspekte des Wassers zum Tragen: Zum einen ist Wasser ein Element mit faszinierenden Eigenschaften und bietet jede Menge Möglichkeiten zum Experimentieren. Zum anderen ist Wasser die Quelle des Lebens und Voraussetzung für unser Überleben. Im Rahmen verschiedener Experimente wurde gezeigt, dass sich die beiden Aspekte sehr gut zusammenbringen lassen.

Es wurden beispielsweise die Dichte des Wassers angesprochen (Schwimmen und Sinken) und dies mit der Problematik Plastikmüll im Meer verknüpft. Hinsichtlich der Lösung von Stoffen in Wasser wurde der Frage nachgegangen, wie gelöste Stoffe aus dem Wasser entfernt werden können. Als Spezialfall wurde die Lösung von Kohlendioxid im Wasser thematisiert und die Aspekte Versauerung der Meere und Treibhauseffekt erörtert. Anhand einer Minikläranlage erkannten die Teilnehmerinnen, welcher Aufwand nötig ist, um Stoffe aus dem Wasser herauszufiltern.

Workshop „Bionik - Natur macht erfinderisch!“

Am 3. November konnten Kinder die Natur als geniale Erfinderin erleben. Im Workshop „Bionik - Natur macht erfinderisch!“ lernten sie verblüffende Lösungen für technische und ästhetische Fragen kennen und erprobten sie gleich unter fachkundiger Anleitung. Es wurden verschiedene Flugobjekte wie Gleiter und Wirbler gebaut, stabile Brücken aus Pappe und beeindruckende Konstruktionen aus Zahnstochern und Erbsen. Auf Grund der großen Nachfrage wurde am gleichen Tag ein zweiter Workshop durchgeführt. Insgesamt nahmen an den beiden Veranstaltungen 29 Personen teil, davon 21 Kinder und acht erwachsene Begleitpersonen.

Schulworkshops „Bionik - Natur macht erfinderisch!“

Auch die Nachfrage nach den Workshops „Bionik - Natur macht erfinderisch!“ für Schulen war größer als erwartet. Die Grundschule Loccumer Straße nahm mit drei Klassen teil, die Grundschule im Kleefelde mit vier Klassen, die Wilhelm-Busch-GS mit zwei Klassen und die Wilhelm-Olbers-Grundschule mit einer Klasse.

November der Wissenschaft

Der November der Wissenschaft gibt alle zwei Jahre spannende Einblicke in Wissenschaft und Forschung bei Tagen der offenen Tür der Hochschulen, bei Führungen, Vorträgen, Diskussionen, Workshops und Konzerten. Es gibt viele Möglichkeiten zum Mitmachen und Ausprobieren für Kinder und Erwachsene.