Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Sie zahlen für versiegelte Flächen

Gebühren für Niederschlagswasser

Regenwasser, das nicht versickern kann, kostet Geld

Niederschlagswasser © SEH

Niederschlagswasser

Bis Ende 2000 erfolgte die Abrechnung des Schmutzwassers und des Niederschlagswassers in Hannover nach einem einheitlichen Gebührensatz. Darin waren sowohl die Niederschlagswasserableitung als auch der Anteil für die Schmutzwasserableitung und -reinigung enthalten. Aufgrund der Rechtsprechung in Deutschland wurde in der Landeshauptstadt Hannover ab 1. Januar 2001 eine „gesplittete Abwassergebühr“ eingeführt. Die Schmutzwassergebühr berechnet sich nur noch nach dem reinen Frischwasserverbrauch. Die Berechnung der Niederschlagswassergebühr erfolgt auf Basis der überbauten und befestigten Flächen eines Grundstückes, welches an die öffentliche Kanalisation angeschlossen ist bzw. von dem Niederschlagswasser in die Kanalisation eingeleitet wird. Die jährliche Niederschlagswassergebühr beträgt derzeit 0,68 Euro je Quadratmeter.
 

Grundstücke möglichst nicht versiegeln

Die Niederschlagswassergebühr fördert die ökologisch gewünschte Minimierung der Versiegelung von Grundstücksflächen. Soweit es schadlos möglich ist, sollte unbelastetes Niederschlagswasser ortsnah auch wieder dem natürlichen Wasserkreislauf - zum Beispiel durch Versickerung - zugeführt werden. Diese Gebühr bietet Anreize, bei neuen Bauvorhaben Grundstücke möglichst nicht zu versiegeln bzw. die Versiegelung von Flächen wieder rückgängig zu machen.

Die Größe der auf einem Grundstück überbauten, befestigten und am öffentlichen Abwasserkanal angeschlossenen Flächen bestimmt die Höhe der Niederschlagswassergebühr. Deshalb ist es notwendig, diese versiegelten Flächen zu ermitteln. Sollten sich auf Ihrem Grundstück Änderungen hinsichtlich der in die Kanalisation einleitenden Flächen ergeben, teilen Sie uns dies bitte unverzüglich mit, (z.B. wenn Sie versiegelte Flächen zwischenzeitlich entsiegelt haben). Gründächer und Versickerungslagen können sich gebührenmindernd auswirken (Gründächer um 50 Prozent von 0,68 Euro/Quadratmeter und Versickerungsanlagen um 70 Prozent von 0,68 Euro/Quadratmeter).

Bitte geben Sie uns auch jeden Grundstückseigentümerwechsel bekannt.

Mit der Abrechnung der Niederschlagswassergebühr hat die Stadtentwässerung Hannover die Stadtwerke Hannover AG beauftragt, was für Sie bedeutet, dass Sie den Gebührenbescheid von den Stadtwerken erhalten. Die Stadtwerke Hannover AG sind somit erster Ansprechpartner zu Fragen des Zahlungsverkehrs.
 

Bankverbindung für die Niederschlagswassergebühr:

BIC SPKHDE2HXXX
IBAN DE39 2505 0180 0000 2822 51

  
 

Informationen zur Ermittlung von versiegelten Flächen auf Ihrem Grundstückes finden Sie hier:

  

   

Kontakt/Ansprechpartner © SEH