Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Sauberes Wasser hat seinen Preis

Schmutzwassergebühr

Die Reinigung von Schmutzwasser kostet Geld

Schmutzwasser kostet Geld © SEH

Schmutzwasser kostet Geld

Für die Einleitung von Schmutzwasser in die öffentliche Kanalisation wird eine Gebühr erhoben, die an die bezogene Trinkwassermenge (Frischwassermenge) gekoppelt ist. Ein Kubikmeter Trinkwasser entspricht also auch einem Kubikmeter Schmutzwasser. Die Schmutzwassergebühr beträgt derzeit 1,72 Euro pro Kubikmeter. In dieser Gebühr sind sowohl die Kosten für die Sammlung und Ableitung als auch die Behandlung von Schmutzwasser enthalten.

Für einen Kubikmeter Trinkwasser zahlen Sie in Hannover derzeit 1,58 Euro (für die ersten 150 m³/a) zuzüglich eines jährlichen Grundpreises von 105,02 Euro (bis 5 m³/h). Eine Preisübersicht der Trinkwasserpreise der Stadtwerke Hannover AG (enercity) finden Sie hier.

Somit bezahlt jeder Bürger von Hannover eine Trink- und Abwassergebühr von insgesamt 3,32 Euro pro 1.000 Liter (entspricht 0,00332 Euro pro Liter).

Mit der Abrechnung der Schmutzwassergebühr hat die Stadtentwässerung Hannover die Stadtwerke Hannover AG (enercity) beauftragt, die Ihnen auch das Trinkwasser liefert. Bei der jährlichen Ablesung der Wasseruhr in Ihrem Haus bzw. in Ihrer Wohnung wird Ihr Trinkwassergebrauch ermittelt und somit auch gleichzeitig die Schmutzwassermenge.

Jeder Mensch in Deutschland verbraucht täglich durchschnittlich rund 125 Liter Trinkwasser. Das macht einen jährlichen Wasserverbrauch von rund 45.000 Litern. Neben den Frischwasserkosten würde dafür eine Schmutzwassergebühr in Hannover von jährlich 77,40 Euro pro Person anfallen.

Sachgebiet Abgaben

Kontakt/Ansprechpartner © SEH