Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Aktuelle Stellenangebote der Landeshauptstadt und der Region Hannover

Landeshauptstadt Hannover

Aus­nahme­ge­nehmi­gungen von Verkehrs­vor­schriften

Antrageinreichung in den Sachgebieten Straßenverkehrsbehörde, Bürgerservice oder in den Bürgerämtern möglich.

Ein zur Hälfte gefüllter Bauschuttcontainer © Wikimedia (Hyena)

Bauschuttcontainer im öffentlichen Straßenraum

Es gibt die Möglichkeit, bei uns eine Ausnahmegenehmigung im Straßenverkehr in folgenden Fällen zu beantragen:

  • Ausnahmen von Verkehrsvorschriften
  • Halteverbote für Umzüge
  • Aufstellen von Containern o.ä. im Straßenraum
  • Ausnahmen vom Fahrverbot bei Ozonalarm
  • Parkerleichterung für Ärzte
  • Ausnahmen von der Gurtanschnall- und Helmtragepflicht
  • Schleppen von Fahrzeugen
  • Parkausweis Region Hannover für Handwerker

Antragstellung

Anträge sind schriftlich bei uns oder in einem Bürgeramt einzureichen. Aus den Antragsunterlagen müssen der Grund, das Datum oder die Dauer, das Kennzeichen des Fahrzeugs und die Örtlichkeit ersichtlich sein, warum und von welchem Verkehrszeichen eine Ausnahmegenehmigung erteilt werden soll.

  • Bei den Containern und Wechselbehältern sind zusätzlich der Standort und die Dauer anzugeben.
  • Für die Parkerleichterung für Ärzte ist eine Stellungnahme der Ärztekammer erforderlich.
  • Für die Befreiung von der Gurtanschnall- und Helmtragepflicht müssen entsprechende ärztliche Bescheinigungen vorgelegt werden.

Schleppen von Fahrzeugen

Fahrzeuge, die aus dem Grundgedanken der Nothilfe heraus überführt werden sollen, werden nicht geschleppt, sondern abgeschleppt. Im Falle des Abschleppens ist keine Ausnahmegenehmigung erforderlich. Bitte wenden Sie sich zur Klärung des Einzelfalles gegebenenfalls telefonisch an die Verkehrsbehörde der Landeshauptstadt Hannover.

Die Erteilung einer Ausnahmegenehmigung ist wegen der von einem Schleppzug ausgehenden Gefahren strengen Voraussetzungen unterworfen. Sie kann nicht erteilt werden, wenn es möglich ist, das zu überführende Kraftfahrzeug auf einem Anhänger oder einem Plateaufahrzeug zu transportieren.

Um die Entstehung unnötiger Verfahrenskosten zu vermeiden, wenden Sie sich bitte in Zweifelsfällen vor Antragstellung telefonisch an die Verkehrsbehörde der Landeshauptstadt Hannover.

Das Abschleppen über (Teil-)Strecken der Autobahnen kann grundsätzlich nur in Fällen genehmigt werden, in denen keine andere Möglichkeit zur Erreichung des Zieles besteht. Die beantragte Ausnahmegenehmigung entbindet nicht von der Verpflichtung zur Einholung anderer gesetzlich vorgeschriebener Genehmigungen (z. B. Güterkraftverkehrsgesetz, Erlaubnisse nach der Straßenverkehrsordnung, Fahrerlaubnis- und Zulassungsvorschriften usw.).

Für die Ausnahmegenehmigung wird eine Gebühr erhoben, die Höhe ist für jeden Einzelfall zu prüfen.

Sollten Sie dazu noch Fragen haben, stehen wir Ihnen auch im Bürgerservice unter der Telefonnummer 168-41122 zur Verfügung.

Den Antragsvordruck für den Parkausweis Region Hannover für Handwerker und ein entsprechendes Informationsblatt können unter nachfolgendem Link heruntergeladen werden:

Fachbereich Tiefbau der Landeshauptstadt

Mehrstöckiges Gebäude in der Rundestraße 6 © LHH (Krumland)