Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2017
12.2017
M D M D F S S
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Zuletzt aktualisiert:

Heimverbund der LHH

Kleinst-Wohngruppe Vordere Schöneworth

Die Kleinst-Wohngruppe Vordere Schöneworth ist ein stationäres Jugendhilfeangebot.

Sie bietet Platz für vier Jugendliche. Die Hauptbetreuungszeit durch Sozialpädagoginnen und -pädagogen des städtischen Heimverbundes liegt werktags in den Nachmittags- und frühen Abendstunden; die Betreuung am Wochenende erfolgt sonntags, nach Bedarf auch am Samstag. Für die Zeit von 20 Uhr bis 6 Uhr des Folgetages sowie an den Wochenenden und Feiertagen steht eine Rufbereitschaft zur Verfügung.

  • Die Wohngruppe bietet Platz für vier männliche Jugendliche und liegt im Stadtteil Hannover-Nordstadt in einem größeren Wohnhaus
  • Jeder Jugendliche hat ein eigenes Zimmer mit eigenem Bad
  • Wir bieten eine Vor-Ort-Betreuung in den Nachmittags – und frühen Abendstunden
  • Die Wohngruppe ist geeignet für selbständige Jungen ab 16 Jahren.

Im Fokus stehen männliche Jugendliche mit ihren ggfs. flüchtlingsspezifischen Hintergründen, ihren individuellen (ggfs. geschlechtsspezifischen) Themen und dem Zusammenleben in einer Wohngemeinschaft. Die zu betreuenden Jugendlichen erhalten die Möglichkeit, mit Unterstützung der pädagogischen Fachkräfte Altes zu verarbeiten und Neues kennen zu lernen, um daraus eigenverantwortliche und selbständige Handlungsstrategien zu entwickeln.

Individuelle und gruppenorientierte Ziele:

  • Führen eines eigenverantwortlichen Lebens
  • Entwicklung einer schulischen oder beruflichen Perspektive
  • Auseinandersetzung mit der individuellen Herkunft 
  • Aufbau von verlässlichen Beziehungen
  • Sichtbar machen und Nutzen sowie Weiterentwicklung der vorhandenen Ressourcen
  • Erlernen von lebenspraktischen Fähigkeiten
  • Umgang mit Krisen
  • Sinnvolle Gestaltung der Freizeit
  • Erschließung des Sozialraumes