Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2017
12.2017
M D M D F S S
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Alkoholprävention mit allen Sinnen

ZerlegBar

Transportabler Ausschank für nichtalkoholische Cocktails

Ein grafisches Element, das das Wort Zerlegbar als Zickzack-Element zeigt und auf Cocktails ohne Alkohol verweist © LHH

Die ZerlegBar-Erkennungsfahne

Die Idee der ZerLegBar wurde 2008 vom Kriminalpräventionsrat der Stadt Hemmingen entwickelt und später von der Alkoholprävention des Jugendschutzes der Stadt Hannover aufgegriffen.

Seit 2013 hat die Bar die Botschaft "Mehr fun - weniger Alkohol" mit Jugendlichen des Jugendzentrums "Friedrich Lohmeier" aus dem Stadtteil Roderbruch überzeugend auf über 40 Events weitergetragen.

Schulungsangebot

Ab 2016 besteht die Möglichkeit für Institutionen, die mit Jugendlichen arbeiten, sich als Multiplikatoren ausbilden zu lassen, um so bei Events in ihren Stadteilen und Einrichtungen selber dieses Angebot vorzuhalten. Nach Absprache mit dem Jugendschutz können Jugendliche eine Schulung zum Thema "Mehr fun - weniger Alkohol" und einen Workshop zum Mixen alkoholfreier Cocktails erhalten.

Voraussetzungen für die Schulung
Teilnehmerzahl: 10 bis 15
Zeitkontingent: 2 x 2 Stunden
Alter: ab 13 Jahre bis ca. 20 Jahre
Inhalte der Schulung: Jugendschutzgesetz, Wirkungsweise  von Alkohol, Werbung  und Gesellschaft
Durchführung: Jugendschutz Hannover/Alkoholprävention

Workshop alkoholfreie Cocktails

Tipps und praktische Hinweise zum richtigen Mixen, Kennenlernen und Handhabung der Gerätschaften, ansprechende Präsentation und Dekoration, Ausprobieren von einfachen Rezepten.

Der Workshop wird durch einen erfahrenen Cocktailmixer geleitet.

Kosten:

Die Einrichtungen besorgen nach vorheriger Absprache die Zutaten für den Workshop.

Kontakt:

Das Ziel:

Alkoholfreie Cocktails sehen lecker aus, schmecken auch so und müssen nicht viel kosten. Angeboten von gleichaltrigen MixerInnen an der attraktiven Bar sollen sie dazu beitragen, Jugendliche (und Erwachsene) zu einem bewussten Umgang mit Alkohol anzuregen und auf alkoholfreie Alternativen umzusteigen.

Die Ausstattung:

Zur Ausstattung gehört alles, was man zum Mixen braucht. Und die BarkeeperInnen sind ExpertInnen: Ein wichtiges Kriterium für die Akzeptanz von alkoholfreien Getränken ist die Qualität der Mixgetränke. Daher sind die Jugendlichen in einem Workshop durch einen professionellen Barmixer geschult worden.