Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Aktuelle Stellenangebote der Landeshauptstadt und der Region Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Landeshauptstadt Hannover

Schlachttier- und Fleischuntersuchung

Untersuchungen bei Hausschlachtungen, Wilduntersuchungen, Freigabe als Lebensmittel durch amtliche Kennzeichnung

Zwei wohlgenährte Schweine © Hans-Ulrich Hülsbusch

Zwei wohlgenährte Schweine

Folgende Aufgabengebiete werden abgedeckt:

  • Schlachttier- und Fleischuntersuchung:
    Untersuchung der Schlachttiere vor und nach der Schlachtung; Freigabe als Lebensmittel durch amtliche Kennzeichnung
  • Durchführung der Untersuchungen bei Hausschlachtungen
  • Wilduntersuchungen: Maßnahmen bei positiven Trichinenbefunden Wildtieren (z. B. Wildschweinen), die im Stadtgebiet Hannover erlegt wurden.

Die Annahme von Proben zur Trichinenuntersuchung erfolgt ab dem 01.05.2017 nur noch über die Region Hannover:

Neben dieser zentralen Abgabestelle im Regionshaus stehen noch folgende vier Annahmestellen für Trichinenproben zur Verfügung:

  1. Kerstin Schulz, Bokeloher Str. 1, 31515 Wunstorf/Mesmerode, Tel.:05031/3344
  2. Dr. Hanno Janssen, Heinrich-Göbel-Str. 1, 30974 Wennigsen, Tel.:05103/8615
  3. Heinrich Bielmann, Im Dorfe 12, 31303 Burgdorf/Schillerslage, Tel.:05136/5711
  4. Dr. Heinrich Wittmund, Höltystr. 36, 31535 Neustadt/Mariensee, Tel.:05034/870410

Die Proben können bei den Tierärzten unter 1. bis 3. nach vorheriger telefonischer Absprache und bei Herrn Dr. Wittmund in dessen werktäglichen Sprechstunden von 8.30 bis 11.00 und 16.30 bis 18.00 Uhr abgegeben werden. Die Proben werden von den Annahmestellen jeweils montags ab ca. 11.00 Uhr durch einen Kurier abgeholt und direkt zur Untersuchung gebracht. Fällt der Montag auf einen Feiertag, erfolgt die Abholung durch den Kurierdienst und die Untersuchung am darauffolgenden Werktag. Kann mit der Untersuchung nicht bis zur Abholung durch den Kurier gewartet werden, müssen die Proben selbst zur zentralen Annahmestelle gebracht werden, wo sie montags und freitags von 9.00 bis 12.00 Uhr abgegeben werden können. Ein Postversand der Proben zur zentralen Annahmestelle im Regionshaus Hildesheimer Straße ist in den Monaten Oktober bis März ebenfalls möglich. Die Proben werden montags und freitags ab mittags untersucht. Das Ergebnis wird im Laufe des Untersuchungstages mitgeteilt.

Wir bitten um Verständnis, dass keine Proben von Jägern außerhalb der Region Hannover, bzw. außerhalb von der Region Hannover erlegtem Wild angenommen werden können.