Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2017
12.2017
M D M D F S S
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Zuletzt aktualisiert:

Seit 2015

Internetbasierte Außerbetriebsetzung von Kfz

Seit dem 01.01.2015 können Fahrzeuge, die seit dem 01.01.2015 neu- oder wiederzugelassen werden, über ein Internetportal bei der zuständigen Zulassungsbehörde mithilfe von Sicherheitscodes auf den Siegelplaketten der Kennzeichen und auf der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) und des neuen Personalausweises (mit aktivierter eID-Funktion) abgemeldet werden.

Parkende Kraftfahrzeuge © LHH

Kraftfahrzeuge an- und abmelden

So funktioniert die Außerbetriebsetzung via Internet:

  • Internetportal aufrufen (Link siehe unten).
  • Sicherheitscode auf der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) freilegen.
  • Sicherheitscodes auf den Siegelplaketten der Kennzeichen freilegen.
  • Identifizierung mittels neuen Personalausweises (nPA).
  • Fahrzeugkennzeichen und Sicherheitscodes eingeben.
  • Bezahlen der Gebühr mittels ePayment-System
    Sie können über das Bezahlverfahren "giropay" eine Online-Überweisung veranlassen.
    Falls Sie nicht sicher sein sollten, ob Ihr Kreditinstitut dieses Verfahren unterstützt, erkundigen Sie sich bitte vor Beginn der Außerbetriebsetzung.
  • Übermittlung der Daten an die zuständige Zulassungsbehörde
  • Außerbetriebsetzung mit dem Datum der Bearbeitung in der Zulassungsbehörde
  • Zustellung des Bescheides über die Außerbetriebsetzung postalisch oder mittels De-Mail.

 

 

Außenansicht des mehrstöckigen Gebäudes In den Sieben Stücken, in der die Fahrerlaubnisbehörde und die Kfz-Zulassungsbehörde untergebracht sind. © LHH