Landeshauptstadt Hannover

Eheschließung Anmeldung

Die folgende Leistungsbeschreibung gilt nur für Bürger der Landeshauptstadt Hannover.

Die Anmeldung zur Eheschließung sollte persönlich durch die Verlobten erfolgen.

Aktueller Hinweis

Bitte beachten Sie: Aufgrund zahlreicher coronabedingter Ausfälle im Bereich der erforderlichen persönlichen Vorsprachen und bei Beratungsterminen verzögert sich die Bearbeitung im Bereich Anmeldung zur Eheschließung. Erst nach erfolgter Anmeldung kann eine Trauung erfolgen – sie ist für die Trauung zwingend erforderlich und der erste formale Schritt auf dem Weg der Eheschließung. Aufgrund derzeit langer Bearbeitungszeit raten wir dringend davon ab, bereits Trautermine bei anderen Standesämtern zu reservieren, ohne dass die Anmeldung beim Haupt- oder Nebenwohnsitzstandesamt erfolgt ist. Eine Fertigstellung der Anmeldung zu einem bereits im Vorhinein festgelegten Trautermin können wir aufgrund der aktuellen Umstände und zahlreicher Nachholtermine nicht gewährleisten.

Wozu dient die Anmeldung?

Die Anmeldung dient vor allem dazu, Ihren Personenstand anhand der von Ihnen vorgelegten Unterlagen festzustellen und zu prüfen, ob beide Verlobten die Voraussetzungen zur Eheschließung (Volljährigkeit, Geschäftsfähigkeit, keine bestehende Ehe, keine Verwandtschaft in gerader Linie oder als Geschwister bzw. durch Adoption) erfüllen. Außerdem wird der Termin Ihrer standesamtlichen Trauung verbindlich festgelegt und Sie können sich – sofern Sie dies wünschen – ein "Stammbuch der Familie" aussuchen, in dem Sie Ihre Eheurkunde und ggfl. später die Geburtsurkunden Ihrer Kinder aufbewahren können. Alle Gebühren müssen beim Anmeldetermin beglichen werden.

Wo muss die Eheschließung angemeldet werden ?

Grundsätzlich wenden Sie sich zur Anmeldung Ihrer Eheschließung an das Standesamt Ihres Haupt- oder Nebenwohnsitzes, auch wenn Sie beabsichtigen, außerhalb Ihres Wohnsitzes zu heiraten. Bei mehreren Wohnsitzen haben Sie zwischen den zuständigen Standesämtern die Wahl. Die Eheschließung selbst kann in jedem deutschen Standesamt Ihrer Wahl stattfinden. Dazu werden die Unterlagen vom entgegennehmenden Standesamt an das "Trauortstandesamt" weitergeleitet.

Wann kann die Anmeldung erfolgen ?

Die Anmeldung Ihrer Eheschließung können Sie frühestens sechs Monate vor Ihrem Hochzeitstermin vornehmen. Eheschließungstermine hingegen können schon frühzeitig vereinbart werden; für Termine ab Mai 2022 ist dies ab dem 12.11.2021 möglich.

Für ein Beratungsgespräch oder die Anmeldung einer Eheschließung benötigen Sie einen Termin, den Sie via E-Mail an Ehe.standesamt@hannover-stadt.de vereinbaren können.

Die Anmeldung zur Eheschließung ist ein halbes Jahr gültig. Trauungstermine sollten frühzeitig vereinbart werden. Dies geschieht in aller Regel mit der Anmeldung zur Eheschließung. Bitte stellen Sie sicher, dass ein Anmeldungstermin vor Ihrem geplanten Hochzeitstermin stattfindet, sofern Sie nicht in Hannover heiraten.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Für die Anmeldung werden gültige Ausweispapiere benötigt sowie je nach Familienstand und Staatsangehörigkeit weitere Unterlagen.

Kosten und Gebühren

Gebühr: EUR 40,00

Weitere Informationen

Heiraten in Hannover

Trauorte

Trauungen im Alten Rathaus und an verschiedenen Orten in der Stadt.

lesen

Landeshauptstadt Hannover

Ehefähigkeitszeugnis Ausstellung (Hannover)

Deutsche Verlobte, die im Ausland heiraten wollen, benötigen hierfür ein Ehefähigkeitszeugnis. Gleiches gilt für heimatlose Ausländer, Asylberechtigte, au...

lesen

Zuständige Stelle

Eheschließungen

Mehr zum Thema

Landeshauptstadt Hannover

Ehefähigkeitszeugnis Ausstellung (Hannover)

Deutsche Verlobte, die im Ausland heiraten wollen, benötigen hierfür ein Ehefähigkeitszeugnis. Gleiches gilt für heimatlose Ausländer, Asylberechtigte, au...

lesen

Eheschließung Aufhebung (Hannover)

Eine Ehe kann unter bestimmten Voraussetzungen aufgehoben werden, z. B. wenn Sie bei der Heirat minderjährig oder geschäftsunfähig waren, Sie sich bei der...

lesen