HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

September 2019
9.2019
M D M D F S S
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Zuletzt aktualisiert:

Rund 150 Teilnehmende der deutsch-afrikanischen Konferenz posieren auf einer Treppe vor einem Gebäude. © Patricia Kühfuss / Engagement Global

150 Vertreter*innen von Städten und Gemeinden aus Afrika und Deutschland nahmen an der Konferenz teil.

Konferenz zur Entwicklungszusammenarbeit

Deutsch-afrikanischer Erfahrungsaustausch

Die Vertreter*innen von 21 deutsch-afrikanischen Städtepartnerschaften sind in Hannover zusammengekommen, um sich über ihre Erfahrungen in der kommunalen Entwicklungszusammenarbeit auszutauschen. Für die Landeshauptstadt Hannover bot die Konferenz eine Gelegenheit, die Zusammenarbeit mit der malawischen Partnerstadt Blantyre voranzubringen.

150 kommunale Vertreter*innen aus Afrika und Deutschland haben sich bei der Partnerschaftskonferenz vom 9. bis 11. September 2019 in Hannover getroffen. Im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung organisierte die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) die Veranstaltung in Kooperation mit der Landeshauptstadt Hannover. Bürgermeister Thomas Hermann empfing am Dienstag die Gäste aus zahlreichen afrikanischen Ländern im Neuen Rathaus.

Austausch zu Themen der Entwicklungszusammenarbeit

Schwerpunkt der Veranstaltung war der Austausch über Kooperationsprojekte zwischen deutschen und afrikanischen Kommunen, etwa in den Bereichen Klima, Bildung, Infrastruktur, Beschäftigungsförderung und Kommunale Dienstleistungen. Ein kulturelles Rahmenprogramm ergänzte die Netzwerkveranstaltung, so besuchten die Teilnehmer*innen unter anderem die Fotoausstellung „Leben und Menschen in Malawi“ im Kulturzentrum Pavillon.

Weiterentwicklung der Partnerschaft mit Blantyre

Erst im letzten Jahr haben die Landeshauptstadt Hannover und die malawische Stadt Blantyre das fünfzigste Jubiläum ihrer Partnerschaft gefeiert, die sie zukünftig weiter ausbauen wollen. Zu den Kooperationsprojekten zählen beispielsweise Umweltbildungsprojekte, die das Agenda 21- und Nachhaltigkeitsbüro der Verwaltung unterstützt, und der Schüleraustausch zwischen der IGS List und der Jacaranda Foundation in Blantyre, der seit mehreren Jahren mit Hilfe des Freundeskreises Hannover-Malawi läuft. Das Nachhaltigkeitsbüro der Stadt Hannover lotet aktuell die Möglichkeit eines weiteren Schüleraustausches mit der Glockseeschule aus.

Handlungskonzept „Hannover - internationale Stadt“

Die Kooperation der Landeshauptstadt Hannover mit der SKEW Partnerschaftskonferenz erfolgte im Rahmen des Handlungskonzepts „Hannover – internationale Stadt“. Dieses sieht unter anderem vor, die internationalen Kooperationen Hannovers stärker auf die kommunale Entwicklungszusammenarbeit auch mit Städten des Globalen Südens auszurichten.