Museumsnacht

Nacht der Museen 2021

Auch wenn Museen und Ausstellungshäuser erst seit kurzem wieder öffnen dürfen, findet in diesem Jahr am 12. Juni endlich wieder die traditionelle Nacht der Museen statt. Kulturdezernentin Konstanze Beckedorf dankt allen teilnehmenden Häusern für diesen besonderen Einsatz, der wegen der erheblichen Corona-Einschränkungen besonders groß ist.

 

Nacht der Museen 2021

 

Alle Planungen müssen die am 12. Juni gültigen Regeln der Niedersächsischen Corona-Verordnung berücksichtigen. Aber die Kulturdezernentin ist sich sicher: "Die Museen setzen mit der Museumsnacht ein Zeichen!"

Einmaliger Eintritt sieben Euro

Für ihre Teilnahme zahlen Museumsnachtbesucher*innen einmalig sieben Euro, Kinder bis zu 14 Jahren haben freien Eintritt. Die Karten gibt es in den meisten beteiligten Häusern im Vorverkauf und sind auch während der Museumsnacht erhältlich.

Mobilität während der Nacht der Museen

Sie berechtigen zum Eintritt in alle teilnehmenden Häuser und gelten erstmalig ab drei Stunden vor Veranstaltungsbeginn auch als Fahrkarte für alle öffentlichen Verkehrsmittel im gesamten Großraum-Verkehr Hannover-Tarifgebiet. Außerdem erhalten alle Besucher*innen ab 18 Jahren Sonderkonditionen für die Benutzung von E-Scootern der Firma Bird.

In diesem Jahr wird die Nacht der Museen erneut von der Avacon AG unterstützt.

 

Mobilität

Mit E-Scootern von Bird durch die Nacht der Museen

Für Besucher*innen ab 18 Jahren stehen die E-Scooter zu einem Sondertarif zur Verfügung, um bequem zu den verschiedenen Häusern zu gelangen. Die Tageskart...

lesen

Pandemiesituation

Es gelten die am Veranstaltungstag gültigen Regeln zum Zutritt von Ausstellungshäusern. Beachten Sie bitte auch ggf. notwendige Anmeldungen bzw. Reservierungen in den beteiligten Häusern.

Beteiligte Häuser:

Mobilität

Mit E-Scootern von Bird durch die Nacht der Museen

Für Besucher*innen ab 18 Jahren stehen die E-Scooter zu einem Sondertarif zur Verfügung, um bequem zu den verschiedenen Häusern zu gelangen. Die Tageskart...

lesen