Verwaltung

Zentrale Angelegenheiten Kultur

Der Bereich koordiniert Verwaltungsarbeiten innerhalb des Fachbereichs Kultur und fungiert deshalb auch als zentraler Ansprechpartner für andere Fachbereiche der Stadtverwaltung.

Zu den Zentralen Angelegenheiten im Fachbereich Kultur gehören auch bereichs-, teils fachbereichsübergreifende Handlungsfelder, vor allem die Städtische Erinnerungskultur und sich ständig weiterentwickelnde Netzwerke und Angebote wie z. B. ALBuM, nifbe und Lesementoring. In diesem Kontext werden auch unterschiedliche Aktivitäten von Vereinen, Initiativen und anderen gemeinwohlorientierten Einrichtungen gefördert.

Die Unterhaltung und Pflege vieler Objekte im Stadtgebiet, z. B. die Brunnen, Denkmäler, Stadttafeln, Mahnmale und Stolpersteine sind ein Beitrag für eine attraktive und informative Stadt.

Der Fachbereich Kultur der Landeshauptstadt Hannover bietet verschiedene Tätigkeiten für das FSJ Kultur, FSJ Politik und Bundesfreiwilligendienst (BFD) an:

nifbe

Niedersächsisches Institut für frühkindliche Bildung und Erziehung

lesen

Lernort

ZeitZentrum Zivilcourage

Das Zeitzentrum Zivilcourage ist ein Lernort zur hannoverschen Stadtgesellschaft im Nationalsozialismus, in dem Schüler*innen und Besucher*innen die die L...

lesen

Denkmale, Gedenksteine und Baudenkmale

Verwaltung städtischer Denkmale durch den Bereich Zentrale Angelegenheiten Kultur

lesen

Wasser marsch

Brunnen in Hannover

Mehr als 50 Zier- und Trinkwasserbrunnen werden vom Bereich Zentrale Angelegenheiten Kultur betreut. 

lesen

Erinnerung im Straßenbild

Stolpersteine

Bislang sind 423 Gedenksteine für die Opfer des Nationalsozialismus an ihren letzten Wohnorten im Gebiet der Stadt Hannover verlegt worden.

lesen

Mittler zwischen Landeshauptstadt und Netzwerkpartnern

Koordinationsstelle des Netzwerkes ALBuM

Die Koordination des Netzwerkes ALBuM (Arbeiten – Lernen – Be­raten mit und für Menschen mit und ohne Migrationsgeschichte) erfolgt im Fachbereich Kultur....

lesen