Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Kunst umgehen

GPS – Vor Ort mit einem Gast

Der letzte August-Termin der Reihe "Kunst umgehen" beschäftigt sich am 27. mit Theaterspielplätzen in der Öffentlichkeit. Als Gast ist Theatermacherin Mariam Soufi-Siavash geladen. 

Im vergangenen Jahr schrieb das Theater im Pavillon erstmals das neue Residenzformat "Komplott" für "Kollaborationen an der Schnittstelle von Theater/Performance und neuen Öffentlichkeiten" aus. Das Projekt "Places to be" behauptete neue Außenspielstätten des Theaters an öffentlichen und halböffentlichen Orten. In diesem Künstlergespräch stellt Mariam Soufi-Siavash, Projektleiterin des Theaters im Pavillon, die Stipendiaten des Jahres 2017 und deren Konzepte und Ideen vor. 

Hintergrund

Das Vermittlungsprogramm "Kunst umgehen" zur Vermittlung von Kunst im öffentlichen Raum hat sich seit dem Start 2013 als regelmäßiges Angebot des Kulturbüros der Landeshauptstadt Hannover etabliert. Ziel ist es, den dort lebenden Menschen die künstlerischen Objekte im Stadtgebiet näher zu bringen.

Termin(e): 27.08.2017 
von 15:00 bis 16:30 Uhr
Ort

Weißekreuzplatz

  • Weißekreuzstraße
  • 30161 Hannover

Treffpunkt: Weißekreuzplatz, gegenüber vom Kulturzentrum Pavillon.