Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Juli 2018
7.2018
M D M D F S S
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Mehr Fun – weniger Alkohol

Alkohol im Sport: Saisonabschluss im Seilgarten

Rund 100 Sportlerinnen und Sportler aus acht Vereinen von Stadt und Region Hannover nahmen am Abschlussworkshop des Programms "Alkohol im Sport. Unser Team - Unsere Regeln" teil.

Kinder und Jugendliche, die mit einer speziellen Brille ein Videospiel spielen. © LHH

Den Kindern und Jugendlichen wurden die Gefahren des Alkoholgenusses aufgezeigt. 

Um die 100 Sportlerinnen und Sportler aus acht Vereinen der Stadt beziehungsweise der Region Hannover nahmen am Abschlussworkshop des Programms "Alkohol im Sport. Unser Team - Unsere Regeln" teil. Die Teams, bestehend aus den Sportarten Handball, Rugby, American Football und Fußball verbrachten einen wunderbaren Nachmittag im Seilgarten Hannover und ließen die erfolgreiche Saison 2017/18 ausklingen. Über ein knappes Jahr wurden die Sportlerinnen und Sportler hinsichtlich des maßvollen, verantwortungsbewussten Umgangs mit der Volksdroge Alkohol geschult.

Danke an alle unterstützenden Vereine

Der Jugendschutz der Stadt beziehungsweise der Region Hannover und der Stadt- beziehungsweise der Regionssportbund bedanken sich bei den Vereinen: DJK Tus Marathon, SV Odin, HSV Nordstars, Hannover Grizzlies, Kleeblatt Stöcken, TuS Empelde, TSV Neustadt am Rbge. und MTV Rethmar für die engagierte Teilnahme am Programm "Alkohol im Sport. Unser Team - Unsere Regeln". Ein weiterer Dank gilt dem Schirmherrn, den "RECKEN - TSV Hannover-Burgdorf", dem Seilgarten Hannover und natürlich auch den monetären Unterstützern des Programms, der Volksbank Hannover, der VGH Versicherung und der Kaufmännischen Krankenkasse Hannover.

Feedback einiger der teilnehmenden Sportvereine

"Wir vom DJK TuS Marathon möchten uns recht herzlich beim Jugendschutz Hannover und dem Schirmherren Hannover Recken für das soziale Engagement bedanken. Das Thema Alkoholprävention wird von uns und vor allem von den Jungs in und außerhalb kommuniziert. Wir sind stolz ein Botschafter zu sein und hoffen auf weiterhin gute Zusammenarbeit. In diesem Sinne: Sportliche Grüße. Euer Verein aus Herrenhausen direkt am großen Garten." Hendrik Bräuer - DJK TuS Marathon

"Die Rugbyjugend U14 des SV Odin hat erfolgreich am Projekt Alkohol im Sport mit 18 Jugendlichen teilgenommen. Die sehr gut vorbereitete Unterweisung zu dem Thema war für unsere Jungs sehr informativ und forderte Sie auch aktiv zum Mitmachen auf. So bekamen alle Teilnehmenden einen Eindruck davon, wie schädlich Alkohol für Jugendliche nicht nur im Sport ist. Sie gaben dieses Wissen schon während des Rugby-Spieltages am 22. April beim Odin an die Rugby-Teams mit fast 250 Kindern gezielt an die Älteren weiter und machten so auf die Thematik von Alkohol im Sport aufmerksam. Dieses Turnier fand unter dem Motto 'Kein Alkohol auf Jugendturnieren' statt und war ein Erfolg für alle Beteiligten." Horst Josch – SV Odin

"Wir finden es klasse, dass sich unsere C-Junioren im Rahmen des Programms 'Alkohol im Sport' mit dem Thema auseinandergesetzt haben und gemeinsam eigene Regeln zum Umgang mit Alkohol innerhalb der Mannschaft und des Vereins erarbeiteten. Den Jugendlichen wurden in den Workshops die Gefahren aufgezeigt und sie wurden für das Thema sensibilisiert. Zudem war es sehr bemerkenswert, wie offen und ehrlich die Jungs sich untereinander zu diesem Thema ausgetauscht haben." Jörg Schrader - MTV Rethmar

Hintergrund 

Durch das Präventionsprojekt soll den Jugendlichen ein selbstkritischer Umgang mit Alkohol und die Entwicklung eigener Grenzen nahegebracht werden. Auch Gruppendruck und alkoholische Belohnungen für sportliche Leistungen sind wichtige Themen. Dafür wird ein verbindliches Regelwerk erarbeitet, welches für die Mannschaften gilt. Trainerinnen und Trainer sowie Betreuerinnen und Betreuer sind bei den Workshops anwesend und diskutieren mit.

Vermittlung von Inhalten durch den Jugendschutz 

Der Jugendschutz vermittelt folgende Inhalte:

  • Sensibilisierung im Umgang mit Alkohol im alltäglichen Vereinsleben
  • Bewusster und maßvoller Umgang mit Alkohol im Rahmen des Jugendschutzgesetzes (kein Verbot von Alkohol im Sportverein)                                                                                       
  • Erarbeitung eines eigenen Regelwerkes durch Spielerinnen und Spieler, Trainerinnen und Trainer sowie Betreuerinnen und Betreuer (wie zum Beispiel kein Alkohol im Trikot, Alkohol nicht als Belohnung, etc.)
  • Hervorhebung des Vorbildverhaltens von Eltern und Verantwortlichen im Verein, wie zum Beispiel Trainerinnen und Trainer, Betreuerinnen und Betreuer sowie Vorstandsmitglieder

Für die laufende Saison bekommen die teilnehmenden Teams als Gegenleistung einen kompletten Satz Trikots mit dem Präventionslogo "Mehr Fun – weniger Alkohol". Ein Kontrakt besiegelt die Vereinbarung zwischen den Vereinen, dem Stadtsportbund und dem Jugendschutz. 

Kontakt für Interessierte

Die Vereine, die am Programm "Alkohol im Sport. Unser Team - Unsere Regeln" interessiert sind, können sich bis Freitag, den 24. August 2018 für die Saison 2018/19 beim Stadt-, bzw. Regionssportbund bewerben. Weitere Infos gibt es bei:
Walter Swiderke (Telefon 168-44745) und Gloria Combarros Andres (Telefon 168-44112) vom Jugendschutz der Stadt Hannover und Marina Schulz (Telefon 0511 616-25606) und Andre Heckert (Telefon 0511 616-25608) vom Team Jugendarbeit der Region.