Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Aktuelle Stellenangebote der Landeshauptstadt und der Region Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Photovoltaik-Anlage auf einem Dach © LHH

Photovoltaik-Anlage

Geringer Energieverbrauch als Ziel

Energiemanagement

Das Energiemanagement gehört zum Fachbereich Gebäudemanagement.

Um die Umwelt zu schützen, die knapp werdenden Ressourcen zu schonen und sparsam mit den städtischen Haushaltsmitteln umzugehen, bemüht sich die Stadt Hannover um eine Optimierung der Energieverbräuche in ihren Liegenschaften. Aufgabe des Energiemanagements ist es, dieses Ziel der sparsamen und rationellen Energieverwendung in den städtisch genutzten Immobilien/Gebäuden umzusetzen.

Seit 1990 konnten durch Zusammenwirken aller Energiesparmaßnahmen der Stromverbrauch, der Heizungsverbrauch und der Wasserverbrauch erheblich gesenkt werden.

Das Sachgebiet Energiemanagement gliedert sich in folgende Bereiche:

Energieeinkauf

Die kaufmännische Energiebewirtschaftung erfolgt auf Grundlage abgeschlossener Lieferverträge. Die Stromlieferverträge werden europaweit ausgeschrieben. Durch die dafür exakt ermittelten Abnahmeprofile der einzelnen Liegenschaften konnten günstige Strompreise erzielt werden.

Energiebewirtschaftung

Zurzeit fallen für die rund 1.000 Gebäude und Bauwerke Energiemanagementleistungen in Höhe von jährlich 20 Millionen Euro an. Dazu zählen ca. 2.000 Energie- und Wasserabnahmestellen und 450 Niederschlagswasserbescheide. Pro Jahr sind insgesamt 20.000 Zahlungsvorgänge zu bearbeiten.

Energiecontrolling

Im Energiecontrolling werden die Energie- und Wasserverbräuche zeitnah überwacht, auf Plausibilität geprüft und ausgewertet. Auf Basis dieser Ergebnisse werden die benötigten Kennwerte gebildet, die es ermöglichen, Gebäude zu vergleichen, Verträge zu optimieren und Schwachstellen zu analysieren.

Betriebsoptimierung

Mit Energieinspektionen soll gewährleistet werden, dass die haustechnischen Anlagen in den einzelnen Liegenschaften effizient und energiesparend betrieben werden. Durch die Optimierung der Regelparameter von Heizungs- und Lüftungsanlagen, das Absenken der Raumtemperaturen während der Nacht, an Wochenenden und sonstigen Zeiten der Nichtnutzung, lassen sich deutliche Einsparungen erzielen.

Energiesparen durch Verhaltensänderung

Durch umweltbewusstes Verbraucherverhalten lassen sich 10 bis 15 Prozent Energie zusätzlich einsparen. Um dieses Potenzial auszuschöpfen, hat die Landeshauptstadt Hannover schon frühzeitig drei zielgruppenspezifische Projekte aufgelegt, die vom Energiemanagement betreut werden.

Fachbereich Gebäudemanagement